Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Eisenbahner überraschen in Herten

07.10.2007

Haltern Nottuln II - Lavesum A-Ligist ETuS Haltern überraschte mit einem 2:0-Erfolg beim SC Herten.

3:1 (1:0)

"Wir waren einfach ohne Chance. Da konnten die A-Jugendlichen, die förmlich auf ihren Einsatz brannten, auch nichts ausrichten", zog Trainer Michael Ecker Bilanz. In der ersten Hälfte hatte die DJK Glück, dass die Gastgeber ihre Möglichkeiten nicht nutzten und nur mit 1:0 (26.) führten. Die einzige Chance Lavesum hatte Marc Ebers mit einem Lupfer (38.) Nach dem Wechsel mussten die Blau-Weißen das 0:2(58.) und das 0:3 (78.) hinnehmen. Christian Gerding betrieb noch etwas Ergebniskosmetik mit dem 1:3(90.).

SC Herten - ETuS

0:2 (0:0)

Das Trainergespann Uwe Ptok und Robias Borgers konnte mit der Leistung des Teams sehr zufreiden sein. Der ETuS ließ den Hertenern keinen Zentimeter Raum und stand in der Abwehr sicher. Trotzdem konnten sich die Eisenbahner in Hälfte eins keine Chancen erarbeiten. Das holten sie in der zweiten nach und gingen durch Daniel Plaumann verdient mit 1:0 in Führung (53.). Plaumann war es auch, der das entscheidende 2:0 durch Christof Tyzack (Foto) in der 75 Minute auflegte. ds

Lavesum: Franke - Eckrodt, D. Stockhofe, Peters (46. Siepert), D. Hovenjürgen (46. Sachs), Hagemann, Loreck (65. Kauf), Schulte, Chr. Gerding, Ebers, Westrup.

ETuS: Wolter - Haense, Imkamp, Plaumann, Jünemann, Janzen. Klandt, Schulz, Tyzack (87. Bejm), Ferraro, de Cicco (65. König).

Lesen Sie jetzt