Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Endlich wieder ´mal Erster

Jugendfußball: 29. Auflage der Gahlener Pfingstturniere

29.05.2007

Bei den C-Junioren hatte die Mannschaft der Gastgeber sich in der Vorrunde einen spannenden Kampf mit dem TuS Drevenack und Grün-Weiß Holten geliefert. Die Gahlener schafften dabei das Kunststück, mit nur einem erzielten Treffer Gruppensieger zu werden. Das 1:0 gegen Drevenack und zwei torlose Unentschieden gegen Holten und die SG Altenessen reichten zu Platz eins. Im Halbfinale schlugen die TuS-Jungs dafür umso deutlicher zu und zogen mit einem 5:0 über Rot-Weiß Dorsten ins Finale ein. Dort bezwangen sie den SV Dorsten-Hardt mit 1:0. Platz drei ging an Rot-Weiß Dorsten, das Drevenack 3:1 schlug. Der SV Dorsten-Hardt konnte sich über die Finalniederlage mit zwei Turniersiegen hinwegtrösten. Zum Auftakt hatten die Hardter E-Junioren ihr Turnier durch einen 3:0-Endspielsieg über GW Wesel-Flüren gewonnen. Dritter wurde hier der TSV Raesfeld durch ein 2:0 über den BVH Dorsten, Gahlen wurde Siebter, gefolgt von RW Dorsten (8.) und GW Barkenberg (9.). Im Finale des D-Jugendturniers schlug der SV Hardt den TSV Raesfeld mit 5:3. Gahlen zog im kleinen Finale gegen die DJK Neustadt/Fernthal mit 1:3 den Kürzeren, Grün-Weiß Barkenberg landete auf Platz fünf. Am Sonntag kamen dann zunächst die jüngsten Nachwuchskicker zu ihrem Recht. Beim Spielfest der Minis zeigten die Teams aus Gahlen, Raesfeld, Schermbeck und Rot-Weiß Dorsten allesamt sehr gute Leistungen. Eine Abschlusstabelle wird in dieser Altersklasse bewusst noch nicht erstellt. Im abschließenden F-Jugendturnier war der TuS Gahlen 1 mit dem vierten Platz bestes heimisches Team. Auf den weiteren Plätzen folgten der SV Hardt (5.), RW Dorsten (8.), der BVH Dorsten 1 und 2 (9. und 10.) sowie die zweite Mannschaft der Gastgeber (11.). Turniersieger wurde der SC Buschhausen vor dem VfB Homberg und der SG Borken. Unter dem angekündigten Regen litt das Turnierwochenende zum Glück weniger als befürchtet. Der Samstag war gänzlich trocken über die Bühne gegangen, am Sonntag musste lediglich das Miniturnier für kurze Zeit unterbrochen werden. Mit den Zuschauerzahlen waren die Veranstalter angesichts wachsender Konkurrenz ebenfalls nicht unzufrieden: «Die Zahlen der Vergangenheit können heute nicht mehr erreicht werden. Immer mehr Vereine veranstalten mittlerweile Jugendfußball-Pfingstturniere. Auch Vereine, die nichts mit Fußball zu tun haben, haben erkannt, dass sich diese Tage für Veranstaltungen eignen», erklärte Gahlens Jugendgeschäftsführer Hans Stark.

Lesen Sie jetzt