Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

FC Garenfeld: Dünne Personaldecke war Hauptproblem

ERGSTE Das es am Ende so knapp wird, damit hatte beim FC Garenfeld beileibe nicht gerechnet. Lediglich vier Punkte bewahrten Garenfeld letztlich vor dem Abstieg.

FC Garenfeld: Dünne Personaldecke war Hauptproblem

Ohne Torjäger Bednarczyk lief nicht mehr viel.

Dieser wurde erst am vorletzten Spieltag mit einem 1:1-Remis gegen den ASSV Letmathe unter Dach und Fach gebracht. "Wir hatten schon einen Platz im sicheren Mittelfeld erwartet", so Trainer Volker Lobbe. Doch arge personelle Probleme und ein extrem dünner Kader sorgten dafür, dass es anders kam.

Nach zwei Niederlagen zum Auftakt trotzte man dem späteren Aufsteiger SC Hennen immerhin ein 1:1 ab. Ein 4:2-Sieg gegen Oesbern und ein 1:0 bei Menden Türk sollten die Schwarz-Gelben jedoch in etwas ruhigere Fahrwasser hieven. Die Rückrunde begann ebenfalls gut: Sieg gegen Lendringsen, Remis gegen Hennen, Sieg gegen Oese.

Torgarantie

Doch dann brannten bei Garenfelds Torgarantie Jan Bednarczyk die Sicherungen durch, und er wurde für zwölf Wochen gesperrt. Damit begann der freie Fall. Acht der nächsten neun Spiele gingen verloren, ehe der erwähnte erlösende Zähler gegen Letmathe eingefahren wurde.

Jan Bednarczyks Bilanz ist beeindruckend. Stolze 23 Treffer erzielte er - trotz seiner langen Sperre. Doch die Abhängigkeit der Mannschaft von ihrem Torjäger wurde ihnen fast zum Verhängnis. "Damit konnte niemand rechnen. Normalerweise hätte er noch zehn Tore mehr gemacht", betont Lobbe.

Der Ausblick

Die dünne Personaldecke war das Hauptproblem. Dem soll Abhilfe geschaffen werden. "Wir haben immer mit Not-Stürmer gespielt. Wir hatten einfach keine Substanz. Das oberste Ziel wird sein, den Kader aufzustocken, auch wenn das nicht einfach sein wird", versichert Lobbe. Der FC Garenfeld braucht ganz dringend neue Spieler, damit das Thema Abstieg im neuen Jahr früher zu den Akten gelegt werden kann.

Der Kader des FC Garenfeld im Überblick (Einsätze - Einwechslungen/Auswechslungen):

Sascha Engelberg (30 - 1/ 3) Sven Lobbe (29 - 2/ 5) Marc Lobbe (27 - 0/ 2) Dennis Köchling (25 - 5/13) Alexander Neuß (23 - 2/ 1) Dennis Arlt (23 - 0/ 4) Kay Haumann (20 - 3/ 4) Marcel Schilling (20 - 8/ 0) Jan Bednarczyk (19 - 0/ 3) Michael Nöllenburg (16 - 0/ 0) Thomas Mummel (16 - 1/ 0) Niklas Braun (16 - 6/ 2) Stefan Mendricks (15 - 0/ 6) Moussa Chaoui (14 - 0/ 3) Dominic Hess (13 - 6/ 1) Ivan Cirko (12 - 4/ 3) Jamal Koubaa (9 - 2/ 3) Mike Hagenkötter (8 - 0/ 0) Erik Michel (8 - 0/ 1)

Es wurden 38 Spieler eingesetzt.

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

SCHWERTE Drittes Spiel – dritter Sieg. Mit einem 2:0-Erfolg bei der SG Hemer übernimmt der SC Berchum/Garenfeld die Tabellenführung. Auch die SG Eintracht Ergste war erfolgreich und gewann mit 2:1 gegen Fortuna Hagen in der Nachspielzeit. Der VfL Schwerte holte derweil noch einen Zittersieg ein.mehr...

SCHWERTE Das Lokalduell der zweiten Kreispokalrunde zwischen dem TuS Wandhofen und dem Geisecker SV hat den erwarteten Verlauf genommen. Früh die Segel streichen muss die SG Eintracht Ergste im Kreispokalwettbewerb. FC Schwerte hält Ergebnis gegen die drei Klassen höher spielende SG Hemer im Rahmen.mehr...

SCHWERTE Der SC Hennen ist in der Kreisliga A Iserlohn in der neuen Saison wieder unter Druck. Schon wieder stehen die Hennener auf einem Abstiegsplatz und brauchen dringend Punkte, um diesen zu verlassen. Dafür soll ein Sieg gegen den Tabellensechsten Rot-Weiß Hünsborn her.mehr...

SCHWERTE Eine verdiente, aber zu hohe Niederlage muss die SG Eintracht Erhste gegen die SpVg. Hagen 11 hinnehmen. Der VfL Schwerte und Türkiyemspor Hagen trennten sich in einer rasanten Partie mit 1:1. Der ETuS/DJK Schwerte hat mit einer Niederlage gegen den Aufsteiger aus Voerde den Fehlstart perfekt gemacht.mehr...

SCHWERTE Unterschiedliche Vorzeichen vor dem ersten Lokalduell der Bezirksligasaison 2017/18: Für den SC Berchum/Garenfeld geht es darum, den positiven Saisonauftakt zu bestätigen, während der Geisecker SV einen Fehlstart in die neue Spielzeit unbedingt vermeiden will. Ergste empfängt derweil Hagen 11, der ETuS/DJK Voerde.mehr...

SCHWERTE Der TuS Holzen-Sommerberg bekommt einfach keine Konstanz in seine Leistungen. Gegen den Nachbarn aus Hörde kassierte das Tatsis-Team eine 1:2-Heimniederlage, bereits die zweite Schlappe in dieser noch jungen Saison. Die Holzpfosten lieferten sich eine torreiche Partie und Westhofen rettet einen Punkt.mehr...