Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Familien strampeln in Pedalen

Haltern "Wie gewohnt erwarten wir strahlenden Sonnenschein und dass wieder ein Traum in Erfüllung geht, eine neue Rekordteilnehmerzahl".

02.10.2007

Siegfried Herold, Abteilungsleiter Radsport beim ATV Haltern, lächelt bei seiner Hoffnung zur 22. Fahrt rund um Haltern am See. 1530 Teilnehmer fanden im vergangenen Jahr den Weg zur Hauptschule Holtwicker Straße, von wo aus die letzte Radtouristik-Fahrt NRW in jedem Jahr gestartet wird.

Los geht es am Sonntag (14.10.) zwischen 8 und 10 Uhr.

Insgesamt bieten Organisationsleiter Bernd Dickerhoff und Hermann Scharmann vier Strecken an.

Neu ist die Familientour von 26 Kilometern. Ein Großteil dieser Route führt an den Lippeauen entlang und vorbei am Bahnhof. Zwischen Lippe und Kanal tauchen die Familien dann wieder auf und radeln die letzten Meter zurück zur Schule.

Die anderen drei Strecken führen durch die landschaftlichen Schönheiten des südlichen Münsterlandes. An Kontrollpunkten gibt es nicht nur die begehrten Stempel für die Punkte des BDR (Bund Deutscher Radfahrer), sondern auch Verpflegung in Form von Getränken, Obst und Süßigkeiten. 51, 71 oder 111 Kilometer können die Sportler wahlweise in die Pedalen treten.

Ramba, zamba ist hinterher auf dem Schulhof angesagt, wenn die Radsportler, die sich oft seit längerem kennen, miteinander plaudern und das leibliche Wohl kommt nicht zu kurz, denn immerhin haben Siegfried Herold und Co. über 100 Liter Erbsensuppe, 400 Würstchen, 14 Kisten Bananen, Müsli-Riegel und andere Süßigkeiten herangekarrt. Und die Kuchen der ATV-Frauen werden wohl nicht lange ihre Form behalten können.

Wilfried Dreßler

Lesen Sie jetzt