Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Fans bejubeln die Minis

HALTERN Hochbetrieb herrschte am Samstag auf dem Sportplatz an der Marler Straße. Acht Minikicker-Mannschaften ermittelten beim SV Bossendorf ihren Stadtmeister.

Fans bejubeln die Minis

Die jüngsten Nachwuchskicker des TuS Haltern feierten am Samstag beim SV Bossendorf ihren Stadtmeister-Titel.

Egbert Meer, der Jugendleiter des SV Bossendorf, freute sich über ein rundum gelungene Veranstaltung. Die jüngsten Nachwuchskicker lockten weit über 250 Zuschauer an. Es gab kaum Eltern oder Verwandte, die sich die Spiele der Jüngsten entgehen lassen wollten. Dementsprechend laut wurde es auch während der Spiele, da das Publikum die Spielerknäuel mit Anfeuerungsrufen nach vorne trieb.

Dank an die Helfer

Die vielen Helfer des SV Bossendorf hatten an den Verkaufsständen so eine Menge zu tun. „Die Helfer haben wirklich ganze Arbeit geleistet,“ lobte Egbert Meer sein Team. Doch nicht nur abseits des Fußball-Feldes waren die Bossendorfer gefordert. Die Eltern und Betreuer nahmen bei den Spielen auch die Pfeife in die Hand. Großartige Fouls gab es nicht zu ahnden, aber die Aus-Entscheidungen, waren nicht einfach zu fällen. Es ist nicht immer einfach zu beurteilen, welcher Spieler aus dem Gewusel wirklich zuletzt den Ball berührt hat. Auch wenn Meer am späten Nachmittag mehrfach den Blick Richtung hob blieben die Bossendorfer von den Gewittern verschont, die erst einsetzten, als der letzte Stand abgebaut war.

Unter diesen Voraussetzungen hat den Minis der Kick besonders viel Spaß gemacht. Da BW Lavesum, Concordia Flaesheim und der SV Hullern keine Mannschaft gemeldet hatten, schickten der TuS Haltern, ETuS Haltern und auch der SV Bossendorf zwei Mannschaften ins Rennen.

In den Vorrundengruppen taten sich zwei Mannschaften besonders hervor. Der TuS Haltern gewann alle drei Spieler in der Gruppe A und der SV Lippramsdorf ging in der Gruppe B drei Mal als Sieger vom Platz. Auf den zweiten Plätzen folgten der TuS Sythen und der TuS Haltern 2 ins Halbfinale. Dort setzten sich die beiden Gruppensieger erneut durch.

Das Spiel um den dritten Platz gewann TuS Haltern 2 mit 2:1 gegen den TuS Sythen. Das Endspiel ging mit 3:1 an den TuS Haltern, der den Sieg überschwänglich feierte.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

HALTERN Die Oberliga-Fußballer des TuS Haltern treffen mal wieder auf einen Spitzenreiter. Die Statistik spricht im Duell gegen den FC Kaan-Marienborn klar für die Mannschaft von Trainer Magnus Niemöller.mehr...

HALTERN Seit fünf Partien sind die Verbandsliga-Handballer des HSC Haltern-Sythen sieglos. Eine weitere Niederlage gegen die PSV Recklinghausen könnte das Team von Trainer Gregor Spiekermann in den Abstiegskampf befördern.mehr...

Der kommende HSC-Trainer Gerard Siggemann im Interview

„Kenne Haltern als seriösen Verein“

Haltern Gerard Siggemann übernimmt zur kommenden Saison den Trainerposten beim HSC Haltern-Sythen. Einen freien und entscheidungsorientierten Handball will der 39-Jährige dann spielen lassen. Doch vorerst will er Mannschaft und Trainer in Ruhe arbeiten lassen. mehr...

TuS-Torhüter Rafael Hester vom Pech verfolgt

Verletzt ausgewechselt im Oberligaduell gegen Gütersloh

Haltern Für Rafael Hester im Tor des TuS Haltern war aus persönlicher Sicht ein durchwachsenes Wochenende. Nach einem halben Eigentor wurde er verletzt ausgewechselt. Eine endgültige Diagnose steht noch aus.mehr...

LIPPRAMSDORF Mit einem 6:2-Sieg über den TV Rhede machte die erste Mannschaft des SV Lippramsdorf am Wochenende in der Bezirksklasse Nord ihr vorzeitiges Meisterstück. Bis gejubelt werden durfte, mussten die Lippramsdorfer allerdings ein hartes Stück Arbeit verrichten.mehr...