Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Ferraro und Schulz treffen beim 2:1

ETuS mit schwachem Spiel gegen SG Marl

20.05.2007

Haltern In einem schwachen Spiel setzten sich die Eisenbahner gegen die abstiegsgefährdete SG Marl glücklich mit 2:1 durch. Das Spiel begann verteiteilt, ohne größere Höhepunkte. Es war mehr ein Mittelfeldgeplänkel als ein druckvolles Spiel nach vorne. Am gegnerischen Strafraum war für beide Sturmreihen in der Regel Schluss. Es fehlte im Sturm sowohl bei beiden das rechte Druchsetzungsvermögen. Dabei waren die Marler mehr darauf bedacht keinen Gegentreffer zu kassieren als selbst zum Erfolg zu kommen. So wurde es für die Zuschauer ein trostloser Kick. Dies Lethargie durchbrach plötzlich Dennis Schulz (Foto) , dessen abgefälschter Schuss im Marler Gehäuse zum überraschenden 1:0 (41.) einschlug. Die SG Marl war kurzzeitig geschockt. Der ETuS nutzte die Gunst der Stunde und erhöhte durch einen Ferraro-Kopfball zum 2:0 (44.) Pausenstand. Auch die zweite Halbzeit brachte keine Abwechslung. Erst in der letzten Viertelstunde wurde das Spiel besser, als Marl mehr Druck auf das ETuS-Gehäuse entfachte. Markus Sylla entschärfte einen 22m-Schuss, aber beim 2:1 (77.) war auch er machtlos. Sebastian Klandt klärte auf der Linie, Marl reklamierte Handspiel, aber es ging weiter. Der ETuS nun unter Druck, Marl war dem Ausgleich mehr als einmal nahe, aber es blieb beim 2:1 für den ETuS. ott ETuS Haltern: M. Sylla - S. Sylla, Schulz, Ave, Wesseling, Schemmer, Jünemann (28. Stemick), Klandt (82. Si. Schäpers), König, Ferraro, de Cicco (69. Schulte)

Lesen Sie jetzt