Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Glückliches Remis für den BVH

Fußball: Reckmann trifft vom Punkt

20.05.2007

Holsterhausen Mit ganz viel Glück hat der BVH Dorsten gestern einen Punkt gegen Viktoria Resse geholt. Beim 1:1 zeigten die Grün-Weißen eines der schwächsten Heimspiele der Saison. Bei den Gastgebern merkte man, dass mit Kim Welter der Spielgestalter im Mittelfeld fehlte. So versuchten die Holsterhausener zu oft, mit langen Bällen aus der eigenen Hälfte vor das Resser Tor zu kommen. Matthias Müllers Distanzschuss aus der zweiten Minute war für lange Zeit die einzige Möglichkeit der Gabmaier-Elf. Der BVH macht sich durch Abspielfehler im Spielaufbau selber das Leben schwer. So musste Stefan Fröhlich nach acht Minuten gegen einen Resser mit einer tollen Parade abwehren. In der 18. Minute war er aber machtlos, als Domenico di Baro nach einem erneuten Ballerverlust des BVH das 0:1 erzielte. Die Holsterhausener hatten in der Folgezeit allen Grund mit der Leistung des Unparteiischen unzufrieden zu sein. Der junge Referee pfiff recht pingelig und in der Tendenz gegen die Gastgeber. Allerdings konnte er auch nichts dafür, dass bei den Gastgebern nichts zusammenlief. Erst kurz vor der Pause hatte Matthias Müller mal wieder eine Möglichkeit. Sein Heber über den Torwart wurde aber von einem Resser Abwehrspieler noch so eben vor der Linie geklärt. Auch im zweiten Durchgang bot der BVH wenig Erbauliches. Zu allem Überfluss sah in der 52. Minute Fabian Weiß die Rote Karte nach einem unnötigen Foulspiel im Mittelfeld. Resse hatte etliche gute Chancen, das Spiel vorzeitig zu entscheiden. Stefan Fröhlich hielt aber, was zu halten war und einmal rettete der Pfosten für ihn. Als dann auch noch Sascha Mahlitz mit gelb-rot vom Feld musste, sah es ganz schlecht für die Gastgeber aus. Drei Minuten vor dem Ende wurde dann aber Oktay Kara im Strafraum von den Beinen geholt. Den Elfmeter verwandelte Christian Reckmann zum glücklichen Ausgleich. weih BVH: Fröhlich, Reckmann, Elvermann, Weiß, Mahlitz, Richter, Müller, Knoblauch, Kara, Sahintürk (54. Gäng), Pohlmann. Tore: 0:1 di Bari (18.), 1:1 Reckmann (Foulelfmeter, 87.). Bes Vork.: Rot gegen Weiß (52.), gelb rot gegen Mahlitz (84.) und Strunk (87.).

Lesen Sie jetzt