Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

HSC verliert den ersten Test

Handball

Die Handballer des HSC Haltern-Sythen haben am Donnerstagabend ihr erstes Testspiel der Saison-Vorbereitung bestritten. Das 31:34 gegen den Verbandsligisten Eintracht Recklinghausen war für Coach Frank Mazur aber keine große Sache.

HALTERN

von Von Ralf Weihrauch

, 03.08.2012
HSC verliert den ersten Test

Frank Habbe (l.) bestritt mit dem HSC gegen Eintracht Recklinghausen das erste Spiel der Vorbereitung.

Die Gastgeber sind erst seit einigen Wochen im Training und haben nur selten den Ball in der Hand gehabt. Das Match gegen den Verbandsligisten sollte nur eine Abwechslung von den Konditionseinheiten sein. Frank Mazur hatte sein Team sogar noch vor dem Anpfiff zu einer einstündigen Laufeinheit in die Halle geholt. Zudem fehlten neben Felix Albers noch einige weitere Spieler, auf die Mazur in der kommenden Saison bauen will. Der Trainer hatte auch Verständnis dafür, dass der Ball noch nicht lief: „Wir haben für die Abwehr und schon gar nicht für die Offensive irgendwelche Spielzüge und Bewegungsabläufe ausprobiert. Ich war mehr oder weniger froh, dass meine Jungs den Ball gefangen haben.“

Zur Pause lagen die Halterner mit 12:17 hinten. Die schweren Beine lockerten im zweiten Durchgang etwas auf und so kamen sie noch etwas heran. An den großen Zielen, die Mazur hat, änderte die Niederlage aber nichts: „Wir wollen auf jeden Fall aufsteigen. Dafür sind wir stark genug.“ Den nächsten Test gibt es für den HSC Haltern-Sythen schon am Sonntag um 14 Uhr. Dann tritt die Mazur-Sieben beim Verbandsligisten PSV Recklinghausen in der Halle der Gesamtschule Nord an.

Lesen Sie jetzt