Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Reiten

Halterner nutzen Heimvorteil

HALTERN Gutes Wetter, über 300 Teilnehmer in 14 Prüfungen und sehr viele Zuschauer – der Reitertag des RV Haltern war ein voller Erfolg.

Halterner nutzen Heimvorteil

Im Dressur-Mannschaftswettbewerb setzte sich das Team Haltern I durch.

In der Meldestelle liefen bei Berit Bornmann alle Fäden zusammen. Doch sie hatte alles im Griff. Genau wie Peter Meussen, der mit seiner engagierten Moderation die Teilnehmer und die Zuschauer überzeugte. Morgens standen Dressurprüfungen an, nach der Mittagspause folgten Springprüfungen. Die Richter nahmen sich genügend Zeit, um die einzelnen Prüfungen mündlich zu kommentieren und lobten den hohen Ausbildungsstand der angetretenen Reiter und ihrer Pferde.

Reitertag RV Haltern

Im Dressur-Mannschaftswettbewerb setzte sich das Team Haltern I durch.

In sportlicher Hinsicht behielten die Halterner Reiterinnen die Zügel fest in der Hand. In den Jugendreiterwettbewerben konnten sie gleich drei Siege für sich verbuchen. Kim-Aileen Katzinski mit ihrem Pony Dressman`s Lady, Jaqueline Gerdes mit Schulpferd Florino und Johanna Philipps auf Schulpferd Robin, freuten sich je über eine gelbe Schleife und einen Pokal. Der Dressur-Mannschaftswettbewerb war der erste Höhepunkt des Tages. Hier wurden auch der Gesamtauftritt der Mannschaften und die Harmonie der Pferde in der Gruppe bewertet. Nach einem spannenden Wettkampf belegte am Ende die Mannschaft Haltern I mit Nathalie Schröer als Teamführerin und den Reiterinnen Carla Potthast, Melissa Schröer, Nina-Marie Grune und Theresa Schwieren den viel umjubelten ersten Platz. Abgerundet wurde dieser Erfolg noch mit dem dritten Platz der Mannschaft Haltern IV. Pünktlich um 16 Uhr begannen im Springparcour auf der Außenanlage die Wettbewerbe im Stilspringen. Im ersten Durchgang wurde ohne Zeitlimit über die fair gebauten Hindernisse gesprungen. Siegerin wurde Norina Seine vom RV Dülmen auf Paul vor Lisa Möllers vom RV Haltern mit Ihrem Pferd Maya. Im zweiten Durchgang waren dann die Anforderungen schon schwieriger. Nun mussten die Reiterinnen in einem um Naturhindernisse erweiterten Parcour auf Zeit springen. Siegerin wurde hier in der besten Zeit und mit null Fehlern Christin Otto auf Prinz. Aber auch in dieser schwierigen Disziplin schaffte es mit Carla Potthast eine Reiterin aus Haltern aufs Podest. Mit Nightstairs Nina belegte sie am Ende Rang drei. Auch die Zuschauer verbrachten einen schönen Sonntag auf dem Görtzhof. Sie honorierten als fachkundiges Publikum den tollen Einsatz der jungen Reiter und des ausrichtenden Vereins mit viel Applaus.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

HULLERN Die Triathleten des SV Hullern 68 nahmen am Freitag zum wiederholten Male am 24-Stunden-Schwimmen der DJK Coesfeld teil. Die Hullerner übertrafen dabei ihr eigenes Ziel und starteten erfolgreich ins neue Jahr.mehr...

HALTERN Die Halterner Brüder Tom und Lukas van der Valk schnupperten im hessischen Bensheim erstmals DM-Luft. Und die schmeckte nach mehr.mehr...

Haltern Der HSC Haltern-Sythen verliert sein Heimspiel gegen den OSC Dortmund. Die Bezirksliga-Handballer starten erfolgreich ins Wochenende.mehr...

Haltern Eigentlich sah der Oberligist TuS Haltern keinen Handlungsbedarf in der Winterpause. Doch durch die vielen anstehenden englischen Wochen haben die Halterner nun einen Neuzugang verpflichtet.mehr...