Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Handball: Mit "Justus" weiter nach oben

SCHWERTE Justus heißt das jüngste „Mitglied“ der Handballvereinigung Villigst-Ergste. Bei dem kleinen Handballer mit roten Haaren handelt es sich um eine neugeschaffene Figur, die den Aufschwung im HVE-Nachwuchsbereich symbolisieren soll und mit dem das attraktive Handball-Angebot weiter entwickelt werden soll.

/
"Justus" ist das neue Maskottchen des HVE-Nachwuchses.

Über 220 Kinder und Jugendliche spielen bei HVE Villigst-Ergste Handball. Wie man sieht, ist die HVE vor allem in den jüngeren Nachwuchsklassen stark vertreten

Unter dem Motto „Zukunft gemeinsam gestalten“ hatte der TuS Westfalia Villigst in die Villigster Turnhalle geladen. Nicht weniger als 150 Mitglieder, Eltern und Freunde des Handballsports waren der Einladung gefolgt, um den Ausführungen der Verantwortlichen zum neue Jugendkonzept des Vereins zu folgen.

Ausgangspunkt ist der Aufschwung in der HVE im Kinder- und Jugendhandball der letzten Jahre. Sie ist die sportliche Heimat von 14 Trainingsgruppen – von den Zwergen bis zur A-Jugend. Zwölf Jugendteams mit über 220 Kindern und Jugendlichen sind im Meisterschaftsbetrieb gemeldet – beeindruckende Zahlen, die Bernd Abrahams und Thorsten Gollnik das präsentierten. Dies sei eine Chance für die Zukunft wie auch eine Herausforderung, so Abrahams. Die Diskussion wurde lebhaft geführt und schon kam die erste Frage, wo man denn seine Ideen einbringen oder aufschreiben könne.

Jugendtrainer stellte Dirk Mimberg die von einer Vorbereitungsgruppe entwickelten Ideen zur Jugendförderung vor. Mit dem Konzept sollen die organisatorischen und finanziellen Rahmenbedingungen geschaffen und auch die Identifikation mit dem Verein gestärkt werden.

Spontan wurden einige Förder-Erklärungen unterschrieben, und Interessierte boten ihre Mitarbeit als Zeitnehmer bei Spielen oder als Helfer bei Veranstaltungen an. Außerdem füllte sich die Ideentafel rasch und die Justus T-Shirts entwickelten sich zum Verkaufsrenner. Das Resümee der Verantwortlichen: Ein sehr guter Start auf dem Weg in die Zukunft, den der Verein mit gewohnter Kontinuität weiter verfolgen wird.

/
"Justus" ist das neue Maskottchen des HVE-Nachwuchses.

Über 220 Kinder und Jugendliche spielen bei HVE Villigst-Ergste Handball. Wie man sieht, ist die HVE vor allem in den jüngeren Nachwuchsklassen stark vertreten

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

SCHWERTE Im Landesliga-Topspiel des Tabellenzweiten gegen den Spitzenreiter kam die HSG Schwerte/Westhofen gegen Hombruch arg unter die Räder. Zu Beginn sah es nicht gut aus für die HVE Villigst-Ergste, doch am Ende des Landesligaspiels gegen Schwelm hatte der HVE-Anhang am Samstagabend allen Grund zum Jubeln.mehr...

SCHWERTE Auf das Handball-Landesliga-Duo warten in den beiden Heimspielen zwei schwierige Aufgaben. TuS Westfalia Hombruch und TG Rote Erde Schwelm sind die beiden Mannschaften, gegen die das heimische Duo auf dem Prüfstand steht. Die Frauen-Teams der beiden Mannschaften treten wie die Männer bei Heimspielen an.mehr...

SCHWERTE In souveräner Manier hat die HSG Schwerte/Westhofen die Hürde in Menden übersprungen. Garanten des 28:23-Erfolgs waren vor allem zwei Akteure: der Torwart und ein Rückraumspieler. Über fast die gesamte Spielzeit lagen die Villigst-Ergster Landesliga-Handballer beim Tabellenletzten HSV Herbede in Führung. Trotzdem schlichen sie nach der Partie punktlos aus der Halle.mehr...

SCHWERTE Wer die Handballer der HSG Schwerte/Westhofen und der HVE Villigst-Ergste am Wochenende sehen will, muss reisen. Alle Vertretungen der Schwerter Handballteams müssen in ihren jeweiligen Ligen auswärts ran. Die Landesliga-Herren der HSG reisen dabei nach Menden, die HVE-Herren treten beim Kellerkind in Herbede an.mehr...

SCHWERTE Siegreich war am Wochenende nur eine Hälfte des Schwerter Handball-Landesliga-Duos. Gejubelt hat man aber nach den Partien des vierten Spieltags bei der HVE Villigst-Ergste ebenso wie bei der HSG Schwerte/Westhofen.mehr...

Handball: Ex-Schwerterin jubelt

Lena Hausherr ist Europameisterin im Handball

SCHWERTE Es ist ein Triumph von historischer Dimension: Noch nie hat Deutschland bei einer Handball-Europameisterschaft der U17-Juniorinnen die Goldmedaille geholt – bis zum vergangenen Sonntag. Mittendrin im umjubelten Siegerteam eine Spielerin, die bei der HSG Schwerte/Westhofen das Handball-ABC gelernt hat: Lena Hausherr.mehr...