Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Hullern muss ins Entscheidungsspiel

HULLERN Der SV Hullern muss wie erwartet in einem Entscheidungsspiel um den Aufstieg in die B-Kreisliga kämpfen.

Hullern muss ins Entscheidungsspiel

Das Derby gegen den TuS Haltern III war für Hullern eine klare Angelegenheit.

Am letzten Spieltag hatte die Truppe von Uli Garschagen zwar beim 10:0 gegen die dritte Mannschaft des TuS Haltern keine Probleme. Doch Konkurrent Waltrop ließ ebenfalls nichts anbrennen, gewann bei Blau-Weiß Post Recklinghausen und kam so punktgleich über die Ziellinie.

Im Derby hatten die Hullerner den Widerstand der Halterner schnell gebrochen. Zur Pause hieß es bereits 4:0 für die Gastgeber, nach dem Seitenwechsel folgten die weiteren Treffer in schöner Regelmäßigkeit. Simon Boczula trug sich dabei sechsmal in die Torschützenliste ein, die anderen Treffer erzielten Marco Lendermann, Andreas Döll, Philipp Kruse und Florian Rudolf.

Das Entscheidungsspiel wird am kommenden Donnerstag, 5. Juni, um 18.30 Uhr bei SW Meckinghoven ausgetragen. Dann gilt es für die Hullerner, in 90 Minuten das nachzuholen, was sie schon sehr viel früher unter Dach und Fach hätten bringen können, denn zwischenzeitlich betrug der Vorsprung der Garschagen-Elf schon sieben Punkte.

Der Hullerner Trainer nimmt die Situation aber mit Humor: „Wir wollten halt dieses Entscheidungsspiel haben, deshalb haben wir den Vorsprung verspielt.“

Verlierer spielt weiter

Selbst als Verlierer ist aber noch nicht aller Tage Abend, denn der kann in einem weiteren Relegationsspiel gegen den Verlierer der Partie der beiden Zweitplatzierten Istanbul Marl II und FC Erkenschwick II am Sonntag, 8. Juni, alles klar machen und in die B-Kreisliga nachrücken.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

TuS-Torhüter Rafael Hester vom Pech verfolgt

Verletzt ausgewechselt im Oberligaduell gegen Gütersloh

Haltern Für Rafael Hester im Tor des TuS Haltern war aus persönlicher Sicht ein durchwachsenes Wochenende. Nach einem halben Eigentor wurde er verletzt ausgewechselt. Eine endgültige Diagnose steht noch aus.mehr...

LIPPRAMSDORF Mit einem 6:2-Sieg über den TV Rhede machte die erste Mannschaft des SV Lippramsdorf am Wochenende in der Bezirksklasse Nord ihr vorzeitiges Meisterstück. Bis gejubelt werden durfte, mussten die Lippramsdorfer allerdings ein hartes Stück Arbeit verrichten.mehr...

HSC mit fünfter Verbandsliga-Pleite in Serie

Wieder keine Punkte

Haltern Der HSC Haltern-Sythen wartet im Jahr 2018 weiter auf den ersten Erfolg: Auch unter Neu-Trainer Gregor Spiekermann setzte es am Samstag die nächste Niederlage – es ist damit die Fünfte in Serie.mehr...

TuS Haltern gewinnt erstes Oberligaspiel 2018

Drei Punkte zum Start

Haltern Der TuS Haltern hat das erste Oberligaspiel im Jahre 2018 gewonnen. Beim 2:1-Erfolg gegen den FC Gütersloh am Sonntag auf Kunstrasen schoss das Team von Trainer Magnus Niemöller alle drei Tore.mehr...

Thorsten Priesener hat noch lange nicht genug

Judoka im Sportporträt

Haltern Für den Halterner Thorsten Priesener erfüllte sich im vergangenen Jahr ein Lebenstraum. Mit dem 1. Dan erwarb er den schwarzen Gürtel. An dem Erfolg trägt seine Frau eine gewisse Mitschuld.mehr...

Flaesheim weicht an die Conzeallee aus

Verfolgerduell in der Kreisliga gegen Reken

Flaesheim Am Donnerstag soll Flaesheim –Dritter der Kreisliga – den Zweiten aus Reken empfangen. Das Spiel findet an der Conzeallee – aus dem Platz des ETuS Haltern – statt.mehr...