Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Hullern verliert in Unterzahl 0:2

Flaesheim setzt sich nach der Pause durch

14.05.2007

Flaesheim Das Spiel war nicht überhart oder unfair, aber ein Platzverweis für Michael Lotte (SV Hullern/44.) wegen Tätlichkeit sorgte wohl für die Entscheidung. Bis zur Pause waren die abstiegsbedrohten Hullerner das bessere Team. Sie agierten geschickt und ließen Flaesheim wenig Spielraum. Nach der Pause hatte Hullerns Kai Trazkawka die Chance zum 1:0 auf dem Fuß, das Leder ging aber knapp vorbei. Danach wurde Flaesheim spielerisch stärker und als Michael Onnebrink das 1:0 (65.) gelang, stand Hullern noch mehr unter Druck und musste sein Offensivspiel forcieren. Aber mit zunehmender Spieldauer ließen bei den dezimierten Gästen die Kräfte nach. Flaesheim erspielte sich jetzt Feldvorteile und kam so auch nicht unverdient zum spielentscheidenden 2:0 (85.), wiederum durch Michael Onnebrink. ott Flaesheim: Bögeholz - Schlösser, Brockmann, Kropf (30. Plenter), Spyra, Woitas, Viehweg, König, Onnebrink, Schmidt, Drees (70. Schaf). Hullern: Neuhaus - M. Stüer, (82. Berghof), Konczalla, Trazkawka, Schwerin, Bücker, König, (82. Mikat), Rudolf (61. Buntrock), A. Döll, Lotte, Sasse.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von HZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Halterner Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden