Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Jean-Luca Nüßgen wird Fünfter

Snooker-Finalturnier

Einen großen Erfolg feierte am Wochenende der Dorstener Snooker-Spieler Jean-Luca Nüßgen. Beim German Series Final in Rüsselsheim belegte er am Wochenende den fünften Platz.

DORSTEN

01.08.2012
Jean-Luca Nüßgen wird Fünfter

Jean-Luca Nüßgen zeigte auch beim German Series Final sein Können.

Bei dem Finalturnier kamen die 32 besten Spieler aus den Regionen Nord, Süd, Ost und West zusammen, um den Gesamtsieger auszuspielen. Jean-Luca Nüßgen sicherte sich in seiner Vorrundengruppe durch Siege über William Frey (Bayern, 2:0) sowie die Bundesliga-Spieler Kevon Scheijock (Dortmund, 2:0) und Christoph Biniarsch (Schwalbach, 2:1) den ersten Platz.  Im Achtelfinale schaltete der Dorstener mit dem Hannoveraner Felix Frede (2:1) den nächsten Bundesliga-Akteur aus und stand damit bereits unter den ersten Acht.

 Gegen Sari Soner, Bundesligaspieler aus Bayern, musste Nüßgen dann aber neidlos die spielerischen Vorteile seines Gegners anerkennen und verlor 0:2. Mit dem fünften Platz war der Dorstener aber sehr zufrieden: „Platz fünf beim German Series Final ist toll. Ich bin sehr zufrieden und konnte wieder gegen Spieler aus der 1. und 2. Bundesliga mithalten und gewinnen. Ich werde immer besser, und der fünftbeste Snookerspieler von ganz Deutschland zu sein, ist sehr gut. Das ist eines meiner bislang besten Ergebnisse.“

Lesen Sie jetzt