Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Junge Garde des ETuS holt einen wichtigen Dreier

14.10.2007

Haltern Mit einem 1:0-Erfolg konnte der ETuS seinen Aufwärtstrend bestätigen. Lavesum hingegen befindet sich nach der erneuten Niederlage weiterhin auf Talfahrt.

ETuS - Polsum

1:0 (1:0)

Am Ende war es für die Eisenbahner ein Zittersieg, der aber aufgrund der erarbeiteten Torchancen und Spielanteile im ersten Durchgang verdient war. Nur vergaben die jungen ETuS-ler zu viele klare Torchancen. Ein Garant für das zu Null war im Tor Dominik Wolter (Foto), der eine klasse Partie bot.

Zuerst dominierte Polsum. Der ETuS kam erst nach gut zehn Minuten ins Spiel, scheiterte aber an den eigenen Nerven und am Polsumer Torwart. Als Sebastian König einen Alleingang zum 1:0 (30.) abschloss, legte sich ein wenig die Nervosität beim ETuS. Den Chancen nach hätten die Eisenbahner zur Pause deutlicher führen müssen.

Auch nach dem Wechsel war es ein ausgeglichenes Spiel mit den besseren Chancen für die Platzherren. Aber Bejm, Plaumann und Janzen scheiterten am Torwart oder schossen zu schwach. Auch als die Gäste durch Platzverweis (82.) geschwächt wurden, konnte der ETuS die numerische Überlegenheit nicht nutzen. .

Lavesum - Hiddingsel

0:1 (0:1)

Gegen den Tabellenachten erarbeitete sich Lavesum zu wenig ernsthafte Chancen und verspielten damit einen möglichen Dreier. Das Spiel begann ausgeglichen. Maik Gerding, Maik Westrup und Christian Gerding vergaben ebenso wie die Stürmer auf der anderen Seite. Als Björn Gerding (Foto) wegrutschte, kamen die Gäste zum 1:0 (25.). Und dem sollten die Gastgeber die restliche Spielzeit hinter laufen. Lavesum fand nicht mehr richtig in die Partie. Hiddingsel spielte auf Konter und dem hatte Lavesum bis auf die Nachspielzeit, als Hovenjürgen und Dirk Gerding noch zwei Möglichkeiten hatten, nichts mehr entgegenzusetzen. ott

ETuS: Wolter - Haense, Imkamp, König 878. van Buer), Janzen, Jünemann, Klandt, Schulz, Plaumann (76. Schulte), Ferraro, de Cicco.

Lavesum: Franke - Stockhofe, Eckrodt (75. Ebers), Hovenjürgen, B. Gerding, M. Gerding, Peters (46. Ho. Siepert), M. Westrup (65. Lorreck), Ch. Gerding, Lorenz.

Lesen Sie jetzt