Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Kanadische Auswahl siegt am Rhader Dahlenkamp

RHADE Mit 0:6 verloren die U15-Fußballerinnen des FC Rhade am Montagabend einer Auswahl aus der kanadischen Provinz British Columbia.

03.06.2008
Kanadische Auswahl siegt am Rhader Dahlenkamp

Gegen die körperlich überlegenen Gäste aus Vancouver (British Columbia) hielen die Rhaderinnen gut mit.

Bis zur Pause hielten die von Stefan Kühn und Katja Fischedick trainierten Gastgeberinnen noch sehr gut mit und lagen nur 0:1 zurück. Nach dem Wechsel machte sich die körperliche Überlegenheit der Spielerinnen aus Übersee jedoch immer stärker bemerkbar. Das Rhader Trainergespann wollte zudem möglichst allen Spielerinnen seines Teams die Gelegenheit zu diesem außergewöhnlichen Kräftemessen geben und wechselte deshalb nach der pause verstärkt durch. Der Rhader Spielfluss ging dadurch natürlich ein wenig verloren und die Kanadierinnen zogen nach und nach davon.

Stefan Kühn war trotz der Niederlage dennoch vollauf zufrieden: "Einer der drei kanadischen Trainer hat mir erklärt, dass elf seiner rund 20 Spielerinnen fürs Nationalteam gesichtet worden sind. Die entsprechende Statur hatten die Kanadierinnen natürlich auch. Deshalb kann ich meinen Spielerinnen nur ein Kompliment machen."

Bei aller sportlich fairen Härte auf dem Platz erlebten die Rhader ihre Gäste außerhalb des Feldes als äußerst angenehme Zeitgenossen. "Sehr, sehr nett", lobte Stefan Kühn Aktive und Funktionäre, obwohl die das Angebot der Rhader, am Dahlenkamp zu Abend zu essen dankend ablehnten. Das Diner in der Sportschule Wedau, wo die Mannschaft während ihres Deutschland-Aufenthaltes auf Eindladung des FC Schalke 04, wohnt, war wohl schon gebucht.

So endete das außergewöhnliche Gastspiel etwas früher als geplant. Einer Wiederholung steht aber nichts im Wege. Schließlich boomt der Mädchenfußball am Dahlenkamp weiter. "Es kommen immer neue Spielerinnen, und das nicht nur aus Rhade", erzählt Stefan Kühn vom letzten Neuzugang aus Herten. Demnächst geht es noch zu zwei Turnieren, Anfang August dann zu einer Trainingsauftakt-Reise nach Aurich. Nicht ganz so weit wie Kanada, aber bestimmt auch ein tolles Erlebnis.