Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Kauschat schießt Gemen ab

HARDT Mit einem deutlichen Sieg verabschiedete sich der SV Hardt am letzten Spieltag von seinen Fans. Stürmer Andreas Kauschat erzielte dabei in der ersten Halbzeit einen lupenreinen Hattrick.

Kauschat schießt Gemen ab

Auch dieses Kopfballduell ging an Thomas Heimath und die Hardt.

Landesliga 4 SV Hardt - W. Gemen 4:0 (3:0)

Die Mannschaft von Martin Schmidt hatte die Partie von Anfang an im Griff und bot den Zuschauern an der Storchsbaumstraße noch einmal ansehnlichen Fußball. Bereits in der achten Minute brachte Andreas Kauschat seine Farben nach einem Torwartfehler mit 1:0 in Führung. In der 33. Minute erhöhte Kauschat nach einer schönen Einzelleistung auf 2:0. Wer gedacht hatte, dass der SV Hardt bei hochsommerlichen Temperaturen nun einen Gang zurückschalten würde, sah sich arg getäuscht. Immer wieder überbrückte der SV schnell das Mittelfeld und setzte die gegnerische Abwehr stark unter Druck. Die logische Konsequenz der Hardter Offensivbemühungen war das 3:0 – wiederum durch Kauschat – in der 42. Minute. Nach einem Stoppfehler eines Gemener Abwehrspielers schnappte sich der Hardter Goalgetter das Leder und netzte souverän ein.

Nach der Halbzeit bot sich den rund 70 Zuschauern ein unverändertes Bild. Der SV Hardt blieb die spielbestimmende Mannschaft und spielte weiter munter nach vorne. In der 80. Minute krönte Kauschat seine Leistung mit dem vierten Tor und wurde kurz darauf mit großem Applaus gegen Frederik Schumacher ausgewechselt. Auch Ersatzkeeper Hendrik Gottschalk erhielt eine Bewährungschance und löste eine Viertelstunde vor Schluss Emu Schmid ab. Ein Extra-Lob vom Trainer verdiente sich der A-Jugendliche Sebastian Nover, der eine hervorragende Partie bot und sich damit für die kommende Saison empfahl. „Das war heute ein toller Abschluss einer tollen Saison. Wir können auf das Erreichte stolz sein. Jetzt möchten wir diese Leistung in der kommenden Spielzeit bestätigen. Unterschätzen wird uns dann sicherlich keine Mannschaft mehr“, resümierte Schmidt. 

Hardt: Schmid (75. Gottschalk), Böttger, Heimath, Wischerhoff, Nover, Erlemann, Bahl, Kaminski, Kauschat (70. Schumacher), Klöckner, Brüggemann.

Tore: 1:0 Kauschat (8.), 2:0 Kauschat (33.), 3:0 Kauschat (42.), 4:0 Kauschat ( 78.)

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Bei ihrem ersten Wettkampf in 2018 zeigten sich 14 Aktive des WSV Schermbeck beim Shortyschwimmen des SV Delphin Dorsten in guter Form. Die Schwimmer im Alter von 8 bis 12 Jahren sicherten sich im Wulfener Freizeitbad zahlreiche Medaillenplätze und viele persönliche Bestzeiten.mehr...

SCHERMBECK chermbecks Trainer Thomas Falkowski zieht ein positives Fazit seiner bisherigen Zeit beim SVS. Momentan plagen ihn aber Personalsorgen.mehr...

DORSTEN Die BG Dorsten hat noch drei Heimspiele. Das Erste gegen Kamp-Lintfort scheint das Leichteste zu sein, doch die Dorstener kränkeln gerade.mehr...

SCHERMBECK / DORSTEN Beide Herren-Teams des SV Schermbeck haben an diesem Wochenende Personalprobleme. Die Spielerinnen des VfL Dorsten dürfen sich keine typische Sonntagsleistung erlauben.mehr...