Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Keine Tore in Schermbeck

SCHERMBECK Fußball-Oberligist SV Schermbeck konnte zwar den Hinspielsieg gegen den FC Gütersloh nicht wiederholen, doch mit dem torlosen Unentschieden am Sonntag kletterte die Mannschaft auf den neunten Tabellenplatz.

von Von Helmut Brumberg

, 24.02.2008
Keine Tore in Schermbeck

Christopher Nachtwey (li.) verletzte sich kurz vor dem Ende des Spiels schwer.

In einem vom Kampf geprägten Spiel sahen die 500 Zuschauer keine Tore. Chancen dazu hatte der SV Schermbeck auf jeden Fall mehr als der Gast, der zwar im Mittelfeld leichte Vorteile hatte, aus dem Spiel heraus allerdings nicht eine Tormöglichkeit erspielte. Das spricht für die kompakte Schermbecker Abwehr, und das ohne den grippekranken Stefan Zepanski.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von HZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Halterner Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden