Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Kohle hat Pech

HALTERN Felix Kohle, Leichatathlet des TuS Sythen, musste auf die Teilnahme an den Westdeutschen Meisterschaften verzichten.

Kohle hat Pech

Felix Kohle musste auf den Start in Hagen verzichten.

 

Am Freitag stürzte er auf dem Heimweg von der Schule und zog sich eine Knieverletzung zu, die mit vier Stichen genäht werden musste. Damit war am Sonntag ein Start im Hagener Ischelandstadion über die 3000 Meter nicht mehr möglich. Kohle wäre der einzige Starter des TuS Sythen in Hagen gewesen. .

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Thorsten Priesener hat noch lange nicht genug

Judoka im Sportporträt

Haltern Für den Halterner Thorsten Priesener erfüllte sich im vergangenen Jahr ein Lebenstraum. Mit dem 1. Dan erwarb er den schwarzen Gürtel. An dem Erfolg trägt seine Frau eine gewisse Mitschuld.mehr...

Flaesheim weicht an die Conzeallee aus

Verfolgerduell in der Kreisliga gegen Reken

Flaesheim Am Donnerstag soll Flaesheim –Dritter der Kreisliga – den Zweiten aus Reken empfangen. Das Spiel findet an der Conzeallee – aus dem Platz des ETuS Haltern – statt.mehr...

Erstes Spiel für HSC-Trainer Spiekermann

Haltern trifft im Pokal auf Schalke II

Haltern Nach einer Trainingseinheit bei dem Verbandsliga-Team des HSC Haltern-Sythen steht für Trainer Gregor Spiekermann das erste Pflichtspiel an. Dieser bleibt entspannt.mehr...

Kreisliga-Derby sorgt für Freude und Frust

Nur ein gelungener Einstand

Haltern/Flaesheim Für Flaesheims Björn Winkelbeiner und ETuS-Spieler Dominik Wergen war es das erste Pflichtspiel für ihre neuen Teams. Doch nach dem Derby am Samstag ist nur einer der Spieler zufrieden.mehr...