Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Lang und spannend

DORSTEN Ein rundum zufriedenes Fazit zog Karl-Heinz Reimann, Fachwart für Jugendtennis im Stadtsportverband Dorsten, bei den diesjährigen Winter-Stadtmeisterschaften um den Cool Cash Cup der Sparkasse Vest Recklinghausen.

18.02.2008

Lange mussten die auch am zweiten Wochenende der Meisterschaften zahlreich erschienenen Tennis-Fans auf die Ehrung der neuen Stadtmeister warten. Mehrere Drei-Satz-Matches in den Halbfinal- und Finalspielen brachten den Zeitplan zwischenzeitlich ein wenig durcheinander. Am Ende wurden die Zuschauer jedoch für ihr langes Ausharren mit teils hochklassigen Spielen belohnt. In der AK 1 der Jungen gewann der Feldmärker Marc Hoppius nach einem spannenden Endspiel gegen Hendrik Toffel vom DTC. Dritte wurden Benjamin Mirowski (Eintr. Erle) und Jannis Scheuch vom Hardter TV. Bei den Junioren der AK 2 setzte sich Tim Defte vom TV Feldmark gegen Thorben Schütte vom TV Hardt durch. Den dritten Platz teilen sich Felix Thies (Wulfen) und Kevin Schenk (Hardter TV).

Brefort gegen Stommel

Alexander Brefort (Hardter TV) heißt der Stadtmeister bei den Junioren AK3. Mit 7:6/6:4 siegte Alexander im Endspiel gegen Niklas Stommel (DTC). Den dritten Platz belegen Max Roccaro (TV Feldmark) und Jan Vennemann (Hardter TV). Bei den Jungen AK4 konnte sich der Jüngste durchsetzen. Jonas Becker (TC 80 Altendorf) siegte in drei Sätzen gegen Tom Röhling (DTC) mit 4:6/6:0/6:2. Dritte wurden Robin Fleischer und Niklas Stommel vom DTC.

Stadtmeister bei den Jungen AK5 wurde mit einem 6:4/6:3 - Erfolg über Fynn Kowalski (Hardter TV) Ruben Angrick vom DTC. Über den dritten Platz freuen sich Paul Sprungmann (DTC) und Marco Banke (TV Feldmark).

Die Konkurrenz der Juniorinnen AK1 musste gestrichen werden, da krankheitsbedingt zu viele Ausfälle zu beklagen waren.

Bei den Juniorinnen AK2 siegte Judith van Oepen (TV Feldmark) gleich gegen drei gesetzte Spielerinnen. Im Viertelfinale schaltete sie Joana Al-Chehabi (DTC) mit 7:5/6:0 ebenso in zwei Sätzen aus wie anschließend Sevilay Kara (BVH) mit 6:1/6:1. Im Endspiel gewann Judith dann klar mit 6:0, 6:0 gegen ihre Vereinskollegin Rima Ostirchen. Neben Sevilay Kara belegte Kimiko Großweischede (DTC) den dritten Platz.

Im Endspiel der Juniorinnen AK3 setzte sich mit Madeline Student (DTC) die Favoritin durch. Madeline siegte gegen Jana Schwarz (TC 80 Altendorf) mit 6:2, 6:4. Den dritten Platz belegen Anne Keysers (TV Hardt) und die Deutenerin Saskia Hein. Das einzige Dreisatzspiel gab es bei den Mädchen der AK4. Im Halbfinale setzte sich Marie-Christine Angrick mit 6:2/5:7/6:1 gegen Chantal Rommeswinkel (beide DTC) durch. Im anderen Halbfinale siegte Maren Bendel gegen ihre Clubkameradin Kathrin Schui (TC 80 Altendorf) mit 6:3/6:2. Im Endspiel siegte Maren Bendel mit 6:3/6:1. Bei den Mädchen AK5 siegte Lara Kiermeier (TV Feldmark) vor Jana Scholz (TV Feldmark) und Carolin Bronowicz vom TC Deuten.

Neben der Hauptrunde gibt es beim Cool Cash Cup der Sparkasse Vest auch eine Nebenrunde. Dies garantiert allen Spielerinnen und Spielern mindestens zwei Spiele und gibt die Möglichkeit, Turnierpraxis zu erwerben und einen kleinen Sachpreis zu gewinnen.

Schlüter gegen Terhard

Die AK1 konnte Nikolai Schlüter (HTV) vor Tobias Terhard aus Wulfen für sich entscheiden. Stefan Nachbarschulte (DTC) siegte in der AK 2 gegen seinen Clubkameraden Alexander Engelland, Felix Oelschläger (HTV) gewann die AK 3 vor dem Altendorfer Tobias Nierade, Bent Kowalski vom TV Hardt schlug im Finale seinen Mannschaftskameraden Hendrick Büncker und Max ten Bulte schlug im Endspiel der Nebenrunde Sebastian Hoper vom BVH Tennis. Bei den Juniorinnen AK2 schlug Joanna Al-Chehabi (DTC) Nina Molter vom TV Feldmark. Jaqueline Kühl (DTC) setzte sich gegen Julia Rathke aus Altendorf durch und Nora Ostkirchen vom TV Feldmark schlug im Finale der AK4 Lena Stößel vom Tennisclub Deuten.