Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Leichtathletik: Der Nachwuchs räumt ab

SCHWERTE 33 Podestplatzierungen, davon sieben Titel – das Abschneiden der 46 Nachwuchsathleten der LG Schwerte bei den Leichtathletik-Kreismeisterschaften konnte sich sehen lassen. Trainer Philipp Kramer wusste gar nicht, wo er anfangen sollte.

Leichtathletik: Der Nachwuchs räumt ab

Die Jungen der Schwerter 4x50-Meter-Staffel liefen in 31,04 sek der gesamten Konkurrenz davon.

Denn W14-Starterin Patricia Schiprowski wurde mit 9,50m Kreismeisterin im Kugelstoßen und nur durch die höhere Anzahl der Fehlversuche Vizekreismeisterin im Hochsprung mit 1,42m. Dafür gewann aber Till Fuckert im Hochsprung bei den Schülern M13 mit 1,42m – persönliche Bestleistung. Zudem wurde er in seinem ersten Rennen über 60m Hürden auf Anhieb in 11,98 sek auf Anhieb Zweiter.

Louis Mulorz (M12) warf den Ball 42m weit und wurde damit Dritter. In der Altersklasse W14 wurde Laura Brockhaus über 100m in 13,96 sek Dritte, während Schwester Chantal sogar drei Mal aufs Treppchen steigen durfte: Sie wurde mit 4,31m im Weitsprung, sowie mit 6,52m im Kugelstoßen jeweils Dritte sowie in 48,95 sek Zweite über 300m. Dahinter lief Lioba Gierke mit 50,47 sek auf Rang drei.

Steinwender Zweite über 800m

Bei den W13-Schülerinnen sprintete Louisa Sobottka in 11,07 sek über 75m auf Platz drei. Clarissa Steinwender lief die 800m in 2:58,29 min, was zur Vizemeisterschaft reichte, und sprang mit 4,23m auf den dritten Platz.

Einen besonders guten Tag erwischten auch die C-Schüler. Doppelter Kreismeister bei den 10-jährigen Jungen wurde Georg Steinke, der im 50m-Sprint in 7,97 sek und im Weitsprung mit 4,03m die gesamte Konkurrenz hinter sich ließ. Guter Zweiter wurde in beiden Disziplinen Simon Lesinski mit 8,28 sek und 3,89m. Außerdem belegte Lesinski mit der Weite von 38m den dritten Platz im Ballwurf.

Simon Scherbring ist Kreismeister im Ballwurf

Sechs Meter weiter als Lesinski warf Simon Scherbring den 80g-Ball auf genau 44m und wurde damit Kreismeister. Bei den Schülern M11 war es Janik Hohmann, der mit 7,98 sek über 50m gewann. Danach wurde er noch Dritter über 1000m in 3:42,47 min. Tobias Weissenberg sprang in der gleichen Altersklasse 3,95m weit, was Rang drei bedeutete.

Bei den Schülern M8 überzeugte Severin Koster mit 3,15m im Weitsprung, wodurch er Vizekreismeister wurde. Marius Hille (M9) sprintete die 50m in 8,75 sek und belegte in dieser Disziplin ebenso Platz drei wie Leon Nittner mit 3,41m im Weitsprung. Über 50m konnte sich auch Johanna Thiemann bei den Schülerinnen W9 in 8,83 sek auf Rang drei platzieren.

Insgesamt verbesserte sich die LG Schwerte im Vergleich zu den letzten Kreismeisterschaften. „Letztes Jahr hatten wir 27 Podestplätze geholt“, sagte Rainer Krämer, der diese Entwicklung als positiv sieht.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Schwerte. Für die erste Schwerter Winter-Olympionikin Erline Nolte wird es am Dienstag ernst. Der Wettbewerb im Zweierbob der Frauen startet bei den Olympischen Spielen in Pyeongchang. Die Eindrücke der Anschieberin beim offiziellen Training.mehr...

Handball-Landesliga

Englische Woche für die HVE

Schwerte. Die HVE Villigst-Ergste spielt am Dienstag bei der TG Rote Erde Schwelm bereits wieder um Landesliga-Punkte. Gleich mehrere Vorzeichen sprechen dabei für die HVE.mehr...

Schwerte. Dieter Iske sieht sein Team im Abschluss zu harmlos. Jörg Silberbach ist trotz des späten Ausgleichs mit dem VfL-Spiel zufrieden. Dominic Pütz ist dagegen verärgert. Ein Trainer-Quartett nach dem Auftakt ins neue Jahr.mehr...

Hagen Nichts zu holen gab es für die Eintracht beim 1:5 bei Hagen 11. Ergste fiel damit auf den letzten Tabellenplatz zurück. Doch schlimmer als die Niederlage schmerzt die vermutlich schwere Verletzung von Janik Schründer.mehr...

Hagen Silberbach-Team trennt sich mit einem 2:2-Unentschieden von Türkiyemspor. Ärgerlich aus Schwerter Sicht – auch deshalb, weil Alexander Bahr einen Elfmeter verschoss.mehr...