Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Letzte Prüfung für die BG?

DORSTEN Noch zwei Mal müssen die Basketballer der BG Dorsten gewinnen, dann haben sie den Aufstieg geschafft. Der TV Werne ist am Samstag um19.30 Uhr in der Juliushalle der schwerste von den drei noch ausstehenden Gegnern.

22.02.2008
Letzte Prüfung für die BG?

Danny Klonowski und Co. können eventuell schon am Samstagabend feiern.

2. Regionalliga Herren BG – TV Werne

Der Sieg in Lüdenscheid am letzten Wochenende hatte eine befreiende Wirkung auf seine Basketballer, sagt Trainer Alois Buschmann: „Wir haben gezeigt, dass wir nicht nur mit Schönspielerei, sondern auch durch Kampf eine Partie für uns entscheiden können.“ So kurz vor dem Ziel gäbe es aber keinen Grund, überheblich zu werden: „Der TV Werne hat eine starke Rückrunde gespielt und nur gegen Münster verloren. Das ist Warnung genug.“ Mit drei Ausländern sei der TV sehr gut besetzt. Vor allem vor dem amerikanischen Aufbauspieler Flem Tucker hat Buschmann Respekt.

Wie schon in Lüdenscheid werden die Gastgeber in Bestbesetzung antreten. Im Lauf der Woche gab es zwar einige Grippeausfälle, doch Absagen erwartet Buschmann nicht.

Eventuell könnte die BG Dorsten sogar schon am Samstag die Meisterschaft feiern. Dafür müsste, ein Dorstener Sieg vorausgesetzt, Münster sein Heimspiel gegen Lüdenscheid verlieren. Doch Alois Buschmann ist gerne bereit, die Feier eine Woche zu verschieben und in Bottrop die Sektkorken knallen zu lassen: „Ich feiere lieber auswärts den Aufstieg als Zuhause gegen Werne zu verlieren.

Lesen Sie jetzt