Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Lukas Strickling erfüllt die A-Norm

SYTHEN Die Leichtathleten des TuS Sythen haben bei diversen Sportfesten erneute viele vordere Plätze belegt.

Lukas Strickling erfüllt die A-Norm

Sina van Eik (W11) lief in Stadtlohn die 800 Meter erstmals unter 2:50 Minuten.

Die Ultralangstreckler traten in Hesel beim Ostfrieslandmarathon an. Auf der sehr schweren 42,195km langen Strecke lief Silvia Rusche nur knapp geschlagen als zweite Frau des Gesamtfeldes mit 3:31:14 Stunden durchs Ziel und holte sich souverän den Sieg in der W 45.

Obwohl er vom Hollentallauf noch recht schwere Beine hatte, reichte es auch bei Karl Berndstrotmann immer noch für eine Zeit knapp über drei Stunden. Als Gesamtzweiter mit 3:03:58 Stunden Laufzeit holte er sich den Sieg in der AK 50. Für den 2/3-Marathon hatte sich Tomas Greshake entschieden und er rundete den totalen Erfolg mit dem dritten Platz im Gesamtfeld in 2:07:47 Stunden und dem Sieg in der M 45 ab.

Drei Podiumsplätze gab es beim Borkener Citylauf über fünf Kilometer. Rene Stadie war der schnellste im rot-weißen Trikot und kam auf Platz drei im Gesamteinlauf mit 17:21 Minuten ins Ziel. Simon Kieslich gewann die Jugend A mit 17:52 Minuten und Uwe Ernst (M40) wurde mit 17:56 Minuten Zweiter.

Im Mendener Huckenohl-Stadion verhinderte die kühle Witterung in den Sprintwettbewerben bessere Zeiten. Ina Kohle verpasste im 400m Lauf der Jugend A dennoch nur knapp ihre persönliche Bestzeit und lief mit 61,91 Sekunden als Zweite ins Ziel. Ebenso erging es Christoph Große-Gehling und Felix Fischer über 100m und 200m, wo sie um mehrere Zehntel hinter ihren Bestzeiten blieben. In der A-Jugend wurden für Christoph Große-Gehling 11,79 Sekunden (100m) bzw. 23,49 Sekunden (200m) und für Felix Fischer 11,82 Sekunden (100m) und 23,72 Sekunden (200m) gestoppt, wobei er über 200m gar als Sieger ins Ziel lief.

Die einzige neue persönliche Bestmarke stellte in Menden Lukas Strickling im 800m Lauf der Jugend B auf. Als Siebter drückte er seine Bestmarke um eine Sekunde auf 2:08,20 und erfüllte die A-Norm für die westfälischen Jugendmeisterschaften.

Mit neuen persönlichen Bestleistungen kehrten die Schülerinnen aus Stadtlohn zurück. Dort lief Sina van Eik die 800m bei den Schülerinnen W 11 erstmals unter 2:50 Minuten und siegte in 2:49,86 Minuten. Gleich um drei Sekunden steigerte sich Alena Petermann in der gleichen Klasse und wurde mit 2:50,97 Minuten Dritte.

Im 2000m Lauf der Schülerinnen W 15 siegte Anna Bußmann in 8:26,21 Minuten und Lara Brockmann rundete mit 3:25,99 Minuten auf Platz 16 der W 10 im 800m Lauf das gute Abschneiden ab. Niklas Friese sorgte beim Weitsprung Cup des VfL Bochum für den einzigen Sythener Sieg. In der Cupwertung der Jugend B setzte er sich nach 100m Lauf und Weitsprung bei lausigen Bedingungen als Sieger durch. Beachtlich auch die persönliche Bestleistung von Svenja Wilken im Weitsprung der W 12 mit 4,32m auf Platz zwei.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Thorsten Priesener hat noch lange nicht genug

Judoka im Sportporträt

Haltern Für den Halterner Thorsten Priesener erfüllte sich im vergangenen Jahr ein Lebenstraum. Mit dem 1. Dan erwarb er den schwarzen Gürtel. An dem Erfolg trägt seine Frau eine gewisse Mitschuld.mehr...

Flaesheim weicht an die Conzeallee aus

Verfolgerduell in der Kreisliga gegen Reken

Flaesheim Am Donnerstag soll Flaesheim –Dritter der Kreisliga – den Zweiten aus Reken empfangen. Das Spiel findet an der Conzeallee – aus dem Platz des ETuS Haltern – statt.mehr...

Erstes Spiel für HSC-Trainer Spiekermann

Haltern trifft im Pokal auf Schalke II

Haltern Nach einer Trainingseinheit bei dem Verbandsliga-Team des HSC Haltern-Sythen steht für Trainer Gregor Spiekermann das erste Pflichtspiel an. Dieser bleibt entspannt.mehr...

Kreisliga-Derby sorgt für Freude und Frust

Nur ein gelungener Einstand

Haltern/Flaesheim Für Flaesheims Björn Winkelbeiner und ETuS-Spieler Dominik Wergen war es das erste Pflichtspiel für ihre neuen Teams. Doch nach dem Derby am Samstag ist nur einer der Spieler zufrieden.mehr...