Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Mit zwei Derbys geht es los

DORSTEN Gleich am ersten Spieltag nach der Winterpause erwartet RW Deuten mit dem TSV Raesfeld 1 einen starken Gegner, der im Meisterschaftswettbewerb zwar zurück gefallen ist, der sich aber gern als Spielverderber betätigen möchte.

29.02.2008
Mit zwei Derbys geht es los

Der TSV Raesfeld 1 muss am Deutener Bahndamm antreten.

Kreisliga A Borken RW Deuten - TSV Raesfeld

Deutens Trainer Michael Maiß hofft, dass seine Mannschaft von der Euphorie des Trainingslagers in Bünde etwas mit in dieses Spiel nehmen kann. Die Vorbereitung ist insgesamt gut gelaufen und konditionell ist die Elf fit. Fehlen wird allerdings mit Jonas von Gostomski (Zerrung) ein wichtiger Stürmer, ansonsten steht der komplette Kader zur Verfügung. Diesmal soll mehr herausspringen als beim 3:3 in Raesfeld.

Der TSV Raesfeld hat während der Winterpause den Kader durch Frank Meyering, Pascal Ludwig, Matthias Finke und Philipp Holzschlag aus der 2. Mannschaft aufgefüllt. Die Langzeitverletzten Felix Voß, André Hater und Karsten Heisterkamp fehlen weiterhin. Dennoch bezeichnet Peter Ellermann seine Truppe als Außenseiter, eine Rolle, die die spielstarke Mannschaft auch für eine Überraschung nutzen kann.

BW Wulfen - VfL Ramsdorf

Etwas gut zu machen haben die Blau-Weißen gegen den VfL Ramsdorf, der ihnen in der Hinrunde die Punkte abgenommen hat. Dafür hat Dragi Djurdjevic Revanche angesagt. Bei allem Respekt vor dem Gegner baut der Wulfener Trainer auf die gute Serie von zuletzt 10 erfolgreichen Spielen und einer guten Vorbereitung. Er muss allerdings seine Innenverteidigung umstellen, da sowohl Karsten Mecking als auch Dado Glusak verletzt ausfallen.

TSV Raesfeld 2 - FC Rhade

Immer noch ohne Sieg ist der TSV Raesfeld 2, der diese Serie gegen den FC Rhade beenden möchte. Vier Spieler, die in den Kader der 1. Mannschaft übernommen wurden, fehlen ihm dabei, so dass sein Vorhaben sehr schwer wird.

Rhades Geschäftsführer Jörg Sothmann nimmt die Raesfelder Reserve sehr ernst. „Wir wissen nach unserem schwachen Abschneiden in der Vorbereitung noch nicht wo wir stehen“ sieht er eine schwere Aufgabe auf den FC zukommen, der jedoch in Bestbesetzung antreten kann.

TuS Velen - SV Lembeck

Diesen Gegner hat der SVL in schlechter Erinnerung, denn am Hagen entführten die Velener beide Punkte (1:2). Wiedergutmachung ist angesagt. Doch es wird schwer. Mit Torben Wolf und Stefan Schwenk fallen zwei Langzeitverletzte aus, zudem ist der Winterpause der Kader geschrumpft und ob die Jugendspieler Borgmann und Micheel frisch genug sind - sie spielen vorher in der A-jugend - wird sich zeigen.

SuS Hochmoor - Eintr. Erle

Vor zwei Jahren stiegen beide Mannschaften gemeinsam auf. Leistungsmäßig ist die Eintracht wohl mit Hochmoor auf Augenhöhe. Doch die Gastgeber, die an der Westerlandwehr 2:1 siegreich blieben, haben bereits 28 Punkte auf ihrem Konto. „Nur mit der richtigen Einstellung werden wir dort punkten können“ sieht Jörg Dieckmann, der auf Andreas Lampe verzichten muss, die Situation realistisch

Lesen Sie jetzt