Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Reiten

Nachwuchs des RV Haltern nutzt seine Chance

HALTERN Rundum gelungen: Beim Ländlichen Zucht-, Reit- und Fahrverein Haltern haben 330 Turnieranmeldungen und die sportlichen Erfolge der eigenen Starter am Samstag und Sonntag für beste Stimmung gesorgt. Auch das tolle Sommerwetter am Samstag passte dazu – und lockte viele Zuschauer zum Nachwuchs-Turnier auf den Görtzhof.

Nachwuchs des RV Haltern nutzt seine Chance

Das tolle Sommerwetter am Samstag machte den Aktiven und den Zuschauern gleichermaßen Spaß. Vor allem die Springen waren gut besucht.

Insgesamt sind mehr als 50 Schleifen an Halterner Starter gegangen. Schon bei den E-Dressuren am Samstagvormittag zeigte die für den LZRFV startende Jennifer Große-Büning ihr ganzes Können und siegte auf „Rock it Bob“ mit den Wertnoten 7,4 und 7,7 in den beiden ersten Durchgängen.

Vievienne Olivier legte nach und gewann auf ihrer Fuchsstute „Berisha“ auch die letzte Dressurprüfung des Tages (Klasse A) mit der Wertnote 7,4. Nach der Siegerehrung war sie überglücklich: „Ich freue mich sehr über meinen ersten Sieg in einer A-Klassierung. Das ist der bisherige Höhepunkt.“

Reitturnier in Haltern

Janina Lawnicek mit „Fine Lady“ und Jessica Olivier mit „Dai-Jin“ (beide LZRFV Haltern) sowie Ann-Marie Adamek (RV Lippramsdorf) mit „Para Titan“ freuten sich ebenfalls über Plätze auf dem Podium.

Schwierige Springen

Nach dem Verteilen der Schleifen und Sachpreise bildete die Mittagspause eine willkommen Erholungspause für die Sportler und die zahlreichen Besucher. Heinz-Peter Ackfeld bereitete mit seinem Team in dieser Zeit den Parcours für die Springen vor.

Bei den Wettbewerben im Stilspringen wird neben den Sprungfehlern von den Kampfrichtern vor allem der gute „Sitz“ der Reiter bewertet. Leonie Sickmann (St. Georg Werne) löste die erste Aufgabe im Stangenwald als Beste und siegte auf „Minera Nadira“ mit der Wertnote 7,8. Teresa Kleinz (LZRFV Haltern) belegte auf „Top Karmelita“ Platz zwei, Rang drei ging an ihre Vereinskollegin Nina-Marina Grune mit „Capilano Deluxe“.

Einen besonderen Schwierigkeitsgrad bildete der zweite Sprungwettbewerb des Tages über Naturhindernisse. Gesprungen wurde dabei neben den üblichen Stangenprofilen unter anderem über eine Mauer aus frischen Birkenstämmen und durch eine von Strohballen gesäumte „Grüne Wand“. Vor dem Start durfte dieser seltene Parcours von Reitern und Pferden besichtigt werden. Dabei wurden die Pferde bis dicht an die Hindernisse herangeritten, um den Tieren anschließend stehend genügend Zeit zu geben, sich mit den Sprüngen vertraut zu machen. Diesen Wettbewerb gewann von Malin Steinbach (ZRFV Borken).

Traumnote

Beim nachfolgenden Springen der Klasse A gab es dann die Traumnote 8,0 für die Halternerin Melissa Schröer. Mit einem wahren Parforceritt setzte sie bei ihrem Start alles auf eine Karte, ging ganz enge Wege und übersprang die Hindernisse ohne Fehler.

Der Turnierhöhepunkt war sicherlich der große Mannschaftswettbewerb in der Dressur am Sonntagnachmittag. Insgesamt acht Teams hatten ihre Pferde herausgeputzt und sich gewissenhaft auf den Titelkampf vorbereitet. Bei diesem Wettbewerb gilt es, nach Ansagen der jeweiligen Mannschaftsführerin vorgegebene Aufgaben in einem möglichst gleichmäßigen Erscheinungsbild zu reiten.

Diese Vorgaben erfüllte die Mannschaft der TG Holsterbrink I am besten (30,6 Punkte). Nur 0,1 Punkte dahinter landete das Team „Haltern International“ mit Lara Schwieren, Sabine Döpper, Klaudia Günther und Melissa Schröer. Mannschaftsführerin Vivienne Olivier war zufrieden: „Wir freuen uns sehr über diese tolle Platzierung, mit der wir wegen der kurzen Vorbereitungszeit gar nicht gerechnet hatten.“

Führzügelwettbewerbe

Auch die allerjüngsten Reiter durften am Sonntag zum ersten Mal Turnierluft schnuppern und traten dabei im Führzügelwettbewerb an. Die Wettkampfrichter nahmen sich nach den Darbietungen Zeit und sprachen vertrauensvoll mit allen Kindern. Auch hier mischte der Gastgeber ganz vorne mit. Katarina Haverkamp und Sophia Wiederhold holten sich die Siegerschleifen ab.

Weitere Siege am Turnier-Wochenende gab es für Lilian Neubauer (Reiterwettbewerb Schritt/Trab 1. Abteilung), Kathrin Joachimsmeier (Reiterwettbewerb Schritt/Trab 2. Abteilung), Neele Graack (Reiterwettbewerb Schritt/ Trab 3. Abteilung), Theresa Schwieren (Dressurreiter-Wettbewerb Klasse E) und Frederika Grune (Springreiter-Wettbewerb).

Am Ende zeigte sich der Vorsitzende Franz Josef Wessels zufrieden und wertete das unfallfreie Turnier als vollen Erfolg: „Mein Dank gilt den ehrenamtlichen Helfern. Durch solche Aktionen lebt der Verein, wächst stärker zusammen und kommt damit voran.“

Orte:
Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

LAVESUM „Solange ich noch kann, mache ich weiter“, sagt Winfried Süling, Abteilungsleiter der Alten Herren der DJK BW Lavesum. Für die Spieler ist es eine Herzensangelegenheit, auch im höheren Alter noch auf dem Fußballplatz zu stehen.mehr...

HALTERN Die Radtourenfahrt (RTF) ist eine populäre Radsportveranstaltung für jedermann im Rahmen des Breitensportangebots des Bundes Deutscher Radfahrer. Am Sonntag lockte die Veranstaltung wieder mehrere hundert Teilnehmer nach Haltern.mehr...

HALTERN Der TuS Haltern und der TSV Marl-Hüls haben am Donnerstag die angekündigte gemeinsame Presseerklärung zu den Verhandlungen um die Freigabe von Lukas Diericks, Jannis Scheuch und Raphael Hester veröffentlicht.mehr...

HALTERN Ein beeindruckendes Bild lieferten über 60 Teilnehmer und ihre Pferde bei der diesjährigen traditionellen Fuchsjagd am Samstag. Bei strahlendem Sonnenschein und spätsommerlichen Temperaturen starteten sie ihre Tour am Reitverein Haltern durch Holtwick und Lavesum, bevor es zum Fuchsfeld ging, wo der Ritt zur Entscheidung um die neuen Fuchsmajoren stattfand.mehr...

HALTERN Bei teilweise schönem Sommerwetter war am Wochenende der Halterner Prinzensteg erneut Treffpunkt vieler Segler. Der SC Prinzensteg hatte mit dem Sparda-Bank-Cup zur größten NRW Regatta eingeladen. Koordinator Willy Dreckmann freute sich über insgesamt 69 Meldungen, damit waren rund 120 Segler auf dem Stausee.mehr...

HALTERN Das lange Warten hat ein Ende. Endlich beginnt auch für Akteure des Schachvereins Königsspringer Haltern die neue Saison. In den letzten Wochen wurde auf zahlreichen Turnieren in der Umgebung die Form überprüft. Am kommenden Sonntag (3. September) empfängt nun das Flaggschiff zum Auftakt der Bezirksliga den SV Erkenschwick III.mehr...