Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Negative Probe verheimlicht

GAHLEN Die Doping-Affäre um die für den RV Lippe-Bruch Gahlen reitende Jessica Kürten treibt weiter seltsame Blüten.

24.02.2008
Negative Probe verheimlicht

Jessica Kürten verlangt lückenlose Aufklärung.

Nachdem der Weltpferdesportverband FEI im Juni 2007 gemeldet hatte, dass man im Urin von Jessica Kürtens Stute Castle Forbes Maike Rückstände des Medikaments Extoricoxib festgestellt habe, war es bereits bei der von Kürten angestrengten Untersuchung der B-Probe zu dubiosen Ereignissen gekommen. So durfte Kürtens Witnessing Analysist (fachkundige Vertrauensperson Dr. Laurent Bigler das Analyseverfahren nicht überwachen.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von HZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Halterner Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden