Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Fußball: FC Nordkirchen

Patrick Trawinskis Torquote ist gesunken

Nordkirchen Patrick Trawinski ist mit 13 Treffern bester Torschütze des FC Nordkirchen in der Fußball-Bezirksliga. Doch seit vier Spieltagen trifft er plötzlich nicht mehr. Sein Trainer gibt ihm Rückendeckung.

Patrick Trawinskis Torquote ist gesunken

Normalerweise kann Patrick Trawinski seine Schnelligkeit für sich ausnutzen – in letzter Zeit stockt es aber. Nachdem er Jonas König im Tor von Kirchderne umkurvt hatte, wurde der Winkel zu spitz für ihn. Foto: Reith

Vier Minuten waren gespielt, als der FC Nordkirchen mit 1:0 gegen den FC Roj in Führung ging. Es war Patrick Trawinskis 13. Treffer in der laufenden Fußball-Bezirksliga-Saison. Und vorerst sein letzter. Seit vier Spieltagen ist sprintstarke Stürmer jetzt ohne Torerfolg. Möglicherweise auch, weil die Gegner sich auf ihn eingestellt haben.

Trawinskis Stärke ist die Außenbahn. Da hat er Platz, da kann er seine volle Schnelligkeit ausnutzen. „Patrick kam in der Hinrunde immer über die linke Außenbahn und hat oft die Gegner überrascht“, sagt FCN-Trainer Issam Jaber.

Doch das klappte zuletzt nicht mehr so gut. „Die Gegner kennen halt meine Stärken aus der Hinrunde und haben sich zum Teil darauf eingestellt“, sagt Trawinski. Trikotziehen, härtere Fouls oder einfach nur den Laufweg schon früh zustellen sind die Tricks der gegnerischen Verteidiger. Doch Coach Jaber reagiert.

„Wir haben Patrick jetzt auch schon oft in der Spitze spielen lassen. Dann tauscht er schon mal im Spiel die Position. Dadurch können sich die Gegner halt nicht so auf ihn einstellen“, sagt Jaber. „Es war klar, dass ich nicht dauerhaft über die Außenbahn kommen kann und treffe. Aber das ist halt mein Spiel: Ich will den Ball spitz bekommen und versuche dann im Vollsprint am Gegner vorbeizukommen“, sagt Trawinski.

Ob sein Selbstvertrauen dadurch Schaden genommen habe? Trawinski verneint. „Wenn man ein paar Spiele nicht trifft, denkt man, es läuft nicht. Aber ich hoffe, dass es bald wieder klappt und ich Tore mache wie am Fließband“, sagt er und bekommt Rückendeckung von seinem Trainer. „Patrick hat generell ein gutes Selbstbewusstsein. Er ist immer da und legt super ab. Auch die Chancen erarbeitet er sich ja weiterhin richtig gut“, so FCN-Coach Jaber. Drei gute Chancen hatte er Sonntag beim 0:3 gegen Kirchderne – alle drei ließ er jedoch liegen. Noch.

Die nächste Chance auf einen Treffer hat Trawinski übrigens am Sonntag gegen den VfR Sölde (Anpfiff: 15 Uhr, Rasenplatz, Sportanlage Nordkirchen, Am Schloßpark). Und dieser Gegner sollte ihm liegen, erzielte er doch im Hinspiel einen Doppelpack und ebnete so den Weg zum 4:4-Unentschieden nach einem 1:4-Rückstand. Gute Vorzeichen also.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

SG Selm gegen SV Herbern II im Abstiegskampf

SG Selm hält mit einem Sieg die Klasse

Selm Ein Unentschieden ist ein gefährliches Ergebnis. Es kann der SG Selm zum Klassenerhalt reichen, kann aber auch den direkten Abstieg bedeuten. Gegen den SV Herbern II hat die SG eine gute Bilanz. Doch die Herberner haben die Selmer in den vergangenen Wochen auch verärgert.mehr...

So lief es in der Bezirksliga 8

Remis nach müdem Kick – Die Ergebnisse

Wethmar/Nordkirchen/Brambauer Mit 1:1 haben sich die beiden Fußball-Bezirksligisten Westfalia Wethmar und FC Nordkirchen getrennt. Die Teams bleiben Tabellennachbarn.mehr...

Fußball Kreisliga A

SG Selm atmet kurz auf

Selm Die SG Selm hat am Montag Davensberg mit 1:0 besiegt und einen Sprung in der Tabelle der Fußball Kreisliga A gemacht. Zum Matchwinner avancierte ein Spieler, der in der Hinrunde noch gar nicht auf dem Platz stand.mehr...

Kreisliga-Fußball in Selm & Region

Selm wie ohnmächtig – Die Ergebnisse

Olfen/Vinnum/Selm 5:0 (3:0) gewinnt der SuS Olfen gegen den Abstiegskandidaten SV Brukteria Rorup. Ein Pflichtsieg, der noch höher hätte ausfallen können. Zwischenzeitlich hat die Westfalia aus Vinnum es sich beim 3:3 (1:1) gegen DTSG Herten selber schwer gemacht. Lars Kuck wurde dabei zum tragischen Held.mehr...

Sport am Sonntag

Spielabbrüche nach Gewitter

Aus der Region Die drei Vereine der Schlossgemeinde müssen zum Nachholspiel noch einmal ran. Alle drei Partien wurden wegen des Gewitters abgebrochen. Für einen Nordkirchener ist die Saison trotzdem schon jetzt vorbei.mehr...