Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Philipp Pauli knackt 3000er Grenze

SYTHEN Die gesamte Medaillenpalette und einen neuen Vereinsrekord gab es für die Leichtathleten des TuS Sythen bei den Kreismehrkampfmeisterschaften am Wochenende im Hohenhorst-Stadion in Recklinghausen .

Philipp Pauli knackt 3000er Grenze

Philipp Pauli kam in Recklinghausen über 3000 Punkte.

Für die Spitzenleistung sorgte Philipp Pauli. Im Fünfkampf der männlichen Jugend A war er der überragende Athlet und steigerte dabei Vereinsrekord um knapp 60 Punkte. Nach 11,83 Sekunden über 100m, 5,73m im Weitsprung und 12,00m im Kugelstoßen war er der Konkurrenz schon weit enteilt. Es schlossen sich noch 1,68m im Hochsprung und 53,68 Sekunden im 400m Lauf an. Am Ende hatte Pauli als erster TuS-A-Jugendlicher die magische 3000 Punktegrenze geknackt und mit 3001 Punkten den Titel gesichert.

Einen weiteren Titel holte sich die Frauenmannschaft im Siebenkampf. Nach zwei harten Tagen kam Bärbel Leipholz auf Platz drei der Einzelwertung. Mit zum Kreismeistertrio, welches auf 8537 Punkte kam gehörten noch Sarah und Lena Gerdemann. Die zweite Mannschaft mit Heike Gerding, Sarina Fohrmann und Anika Kuchel machte dann den Sythener Doppelsieg perfekt. Jasper Menze kam im Fünfkampf als Vizekreismeister auf 2566 Punkte. Hier schrammte Markus Knepper mit 2208 Punkten knapp am Podium vorbei. Nur um 28 lern verpasste die B-Schülerinnen den Dreikampf-Titel. Hannah Braucks, Esther Lucius, Marina Koop, Lisanne Wadel und Julia Klüsener steigerten sich auf 6450 Punkte und holten sich die Vizemeisterschaft.

In der Einzelwertung des Dreikampfs der Schülerinnen W 12 sicherte sich Julia Klüsener mit 1261 Punkten die Bronzemedaille. Ebenfalls auf Platz drei kam das Dreikampf-Team der C-Schülerinnen. Sina van Eik, Franka Lucius, Ann-Christin Plogmaker, Alena Petermann und Viola Klüsener stellten mit 5327 Punkten eine neue Saisonbestmarke auf.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Der kommende HSC-Trainer Gerard Siggemann im Interview

„Kenne Haltern als seriösen Verein“

Haltern Gerard Siggemann übernimmt zur kommenden Saison den Trainerposten beim HSC Haltern-Sythen. Einen freien und entscheidungsorientierten Handball will der 39-Jährige dann spielen lassen. Doch vorerst will er Mannschaft und Trainer in Ruhe arbeiten lassen. mehr...

TuS-Torhüter Rafael Hester vom Pech verfolgt

Verletzt ausgewechselt im Oberligaduell gegen Gütersloh

Haltern Für Rafael Hester im Tor des TuS Haltern war aus persönlicher Sicht ein durchwachsenes Wochenende. Nach einem halben Eigentor wurde er verletzt ausgewechselt. Eine endgültige Diagnose steht noch aus.mehr...

LIPPRAMSDORF Mit einem 6:2-Sieg über den TV Rhede machte die erste Mannschaft des SV Lippramsdorf am Wochenende in der Bezirksklasse Nord ihr vorzeitiges Meisterstück. Bis gejubelt werden durfte, mussten die Lippramsdorfer allerdings ein hartes Stück Arbeit verrichten.mehr...

HSC mit fünfter Verbandsliga-Pleite in Serie

Wieder keine Punkte

Haltern Der HSC Haltern-Sythen wartet im Jahr 2018 weiter auf den ersten Erfolg: Auch unter Neu-Trainer Gregor Spiekermann setzte es am Samstag die nächste Niederlage – es ist damit die Fünfte in Serie.mehr...

TuS Haltern gewinnt erstes Oberligaspiel 2018

Drei Punkte zum Start

Haltern Der TuS Haltern hat das erste Oberligaspiel im Jahre 2018 gewonnen. Beim 2:1-Erfolg gegen den FC Gütersloh am Sonntag auf Kunstrasen schoss das Team von Trainer Magnus Niemöller alle drei Tore.mehr...

Thorsten Priesener hat noch lange nicht genug

Judoka im Sportporträt

Haltern Für den Halterner Thorsten Priesener erfüllte sich im vergangenen Jahr ein Lebenstraum. Mit dem 1. Dan erwarb er den schwarzen Gürtel. An dem Erfolg trägt seine Frau eine gewisse Mitschuld.mehr...