Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Prämie geht in Rhade ans richtige Team

RHADE „Wir sind jung und brauchen das Geld“ - keine andere Mannschaft hätte das Johannes-Krebber-Gedächtnisturnier des FC Rhade gewinnen und die Siegprämie einstreichen können. Da „WSJUBDG“ auch noch ein Team des Veranstalters war, blieb die Prämie sogar in den eigenen Reihen.

10.06.2008
Prämie geht in Rhade ans richtige Team

Ein leckeres Bier hatten sich die Alt-Herren-Kicker am Samstag verdient.

Bereits zum zehnten Mal hatten die Rhader zum Johannes-Krebber-Gedächtnisturnier eingeladen. Auf dem Sportplatz am Dahlenkamp kickten allerdings nur zehn Mannschaften auf den Kleinfeldern. Da fünf Teams am Tag zuvor abgesagt hatten, musste das Planungsteam den Spielplan noch einmal mit heißer Nadel umstricken.

Die zehn verbliebenen Mannschaften spielten zuerst in zwei Vorrundengruppen. Die drei Bestplatzierten erreichten die Endrunde. Hier traten die sechs Mannschaft im Modus Jeder-gegen-Jeden an.

Dort hatten die jungen Männer in Geldnot eindeutig den längsten Atem und belegten in der Abschlusstabelle den ersten Platz. Auf den weiteren Plätzen folgten: 2.Sportfreunde Rhade, 3. Celtic Rhade, 4. Die Schlucker, 5. FC Rhade Alte Herren und 6. Die Schoppies.

Da die Veranstaltung aber auch als Sommerfest angekündigt war, gab es auch für die Nicht-Kicker einiges im Angebot. Die Kinder nutzten die reichhaltige Auswahl an Spielangeboten und lockten den Eltern auch den einen oder anderen Euro für Eis und Würstchen aus der Tasche.

An der Torwand setzte sich allerdings ein Routinier durch. Rolf Mechlinski jagte den Ball vier Mal durch die Öffnungen und nahm dafür einen Kugelgrill mit nach Hause.

Lesen Sie jetzt