Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Preußen kommen zum Spitzenspiel

Fußball: SV Hardt empfängt den Dritten

04.05.2007

Hardt Das Spitzenspiel der Bezirksliga 12 steigt am Sonntag um 15 Uhr auf der Hardt, wenn der Tabellenführer auf den Tabellendritten Preußen Hochlarmark trifft. SV-Trainer Martin Schmidt misst der Partie aber keine höhere Bedeutung zu als den anderen bis zum Saisonende. «Wenn man bei fünf ausstehenden Spielen zwei Punkte Vorsprung hat, ist jedes Spiel ein großes, wichtiges Spiel.» Seine Mannschaft sei aber in der speziellen Position, ohne fremde Hilfe den Titel holen zu können. Damit will sie am Sonntag anfangen. Die Preußen haben da schon deutlich mehr Druck, denn wenn sie an der Storchsbaumstraße verlieren, ist für sie der Zug abgefahren. Ein Sieg brächte sie auf zwei Punkte an die Hardter heran, der Abstand auf Hüls betrüge höchstens drei Zähler. Der Sieg in Lippramsdorf hat die Erinnerungen an die Heimniederlage gegen Meckinghoven weggewischt und die Stimmung in der Mannschaft ist bestens. Daher geht Martin Schmidt von einer optimalen Leistung aus, auch wenn neben Marc Bahl (Foto) auch Daniel Schikora verletzt ausfällt. Momentan basteln die Hardter auch schon an einem Kader für die nächste Saison, sagt Schmidt: «Es ist zwar schwierig, weil wir nicht wissen, in welcher Liga wir spielen, aber das Gerüst steht. Wir sind auf jeden Fall für beide Fälle gewappnet und versuchen das Team mit jüngeren aber auch ein zwei erfahrenen Spielern zu verstärken.» weih

Lesen Sie jetzt