Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

SV Bossendorf wird Stadtmeister der F-Junioren

LIPPRAMSDORF Der SV Bossendorf ist neuer Stadtmeister der F-Junioren. Die Bossendorfer sicherten sich am Donnerstag mit einem 6:0-Finalsieg gegen den TuS Haltern den Titel.

SV Bossendorf wird Stadtmeister der F-Junioren

Die F-Junioren des SV Bossendorf gewannen mit 6:0 das Endspiel gegen den TuS Haltern.

Das Turnier auf dem Platz des SV Lippramsdorf fand mit den Bossendorfern einen würdigen Sieger eines guten Wettbewerbs. Einzig und allein das Wetter hat ein wenig Unruhe gesorgt. Wegen der Unwetter am Mittwoch wurden einige Partien vorzeitig beendet, eine sogar auf den Endspieltag am Donnerstag verschoben werden.

Leidtragende waren die Kicker des ETuS Haltern, die vor den Halbfinals noch gegen BW Lavesum antreten musste und 4:0 gewannen. Sie sicherten sich damit den Gruppensieg vor dem TuS Sythen. Aus der Gruppe A erreichten Bossendorf und der TuS Haltern die Halbfinale.

Die Bossendorfer trafen dort auf den TuS Sythen und zogen mit einem 2:0 ins Finale ein. Das zweite Match war eine enge Angelegenheit, die der TuS Haltern mit 1:0 gegen den ETuS gewann. Den dritten Platz sicherten sich die ETuS-Nachwuchsfußballer. Ihr drittes Spiel an diesem Tag gegen den TuS Sythen entschieden sie mit 2:0 für sich.

Das Endspiel zwischen Bossendorf und dem TuS Haltern hatte einen ganz prominenten Schiedsrichter. Werner Schemmer, der in seiner aktiven Zeit auf internationale Ebene gepfiffen hat, ließ es sich nicht nehmen, noch einmal zur Pfeife zu greifen. Er war auf dem Platz, weil sein Enkel für den ETuS spielt, und so bestand an seiner Neutralität nicht der geringst Zweifel. Das Finale war ohnehin eine klare Angelegenheit. Dementsprechend ausgelassen feierten die Bossendorfer ihre Meisterschaft.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Der kommende HSC-Trainer Gerard Siggemann im Interview

„Kenne Haltern als seriösen Verein“

Haltern Gerard Siggemann übernimmt zur kommenden Saison den Trainerposten beim HSC Haltern-Sythen. Einen freien und entscheidungsorientierten Handball will der 39-Jährige dann spielen lassen. Doch vorerst will er Mannschaft und Trainer in Ruhe arbeiten lassen. mehr...

TuS-Torhüter Rafael Hester vom Pech verfolgt

Verletzt ausgewechselt im Oberligaduell gegen Gütersloh

Haltern Für Rafael Hester im Tor des TuS Haltern war aus persönlicher Sicht ein durchwachsenes Wochenende. Nach einem halben Eigentor wurde er verletzt ausgewechselt. Eine endgültige Diagnose steht noch aus.mehr...

LIPPRAMSDORF Mit einem 6:2-Sieg über den TV Rhede machte die erste Mannschaft des SV Lippramsdorf am Wochenende in der Bezirksklasse Nord ihr vorzeitiges Meisterstück. Bis gejubelt werden durfte, mussten die Lippramsdorfer allerdings ein hartes Stück Arbeit verrichten.mehr...

HSC mit fünfter Verbandsliga-Pleite in Serie

Wieder keine Punkte

Haltern Der HSC Haltern-Sythen wartet im Jahr 2018 weiter auf den ersten Erfolg: Auch unter Neu-Trainer Gregor Spiekermann setzte es am Samstag die nächste Niederlage – es ist damit die Fünfte in Serie.mehr...

TuS Haltern gewinnt erstes Oberligaspiel 2018

Drei Punkte zum Start

Haltern Der TuS Haltern hat das erste Oberligaspiel im Jahre 2018 gewonnen. Beim 2:1-Erfolg gegen den FC Gütersloh am Sonntag auf Kunstrasen schoss das Team von Trainer Magnus Niemöller alle drei Tore.mehr...

Thorsten Priesener hat noch lange nicht genug

Judoka im Sportporträt

Haltern Für den Halterner Thorsten Priesener erfüllte sich im vergangenen Jahr ein Lebenstraum. Mit dem 1. Dan erwarb er den schwarzen Gürtel. An dem Erfolg trägt seine Frau eine gewisse Mitschuld.mehr...