Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

SV Hullern ist wieder B-Ligist

HULLERN Der SV Hullern hat es geschafft! Die Elf von Uli Garschagen ist mit einem 3:2-Sieg über den FC Erkenschwick 2 wieder in die Kreisliga B aufgestiegen.

15.06.2008
SV Hullern ist wieder B-Ligist

Das Spiel ist aus und der SV Hullern hat den Aufstieg geschafft! Zusammen mit den Fans bejubelten die Kicker von Uli Garschagen den 3:2-Erfolg über den FC Erkenschwick 2.

Es schien, als hätte sich ganz Hullern auf den Weg nach Hochlar gemacht. Ein Teil der 200 Fans reiste sogar mit dem Planwagen nach Recklinghausen. So säumten stolze 400 Zuschauer den Rasenplatz auf der Bezirkssportanlage, darunter auch die Teams des ETuS Haltern und TuS Sythen.

Sie sahen einen SV Hullern, der gleich von Beginn an die Initiative übernahm. Die Chancenauswertung war aber in den ersten 45. Minuten eine mittlere Katastrophe. So nutzte Erkenschwick den ersten Konter zur Führung (18.). Zehn Minuten später glich aber Kay Trzaskawka aus. Pech hatte anschließend Andy Döll, dessen Schuss von der Unterkante der Latte wieder ins Feld sprang.

Nach der Pause domierte weiter der SV Hullern. Zehn Minuten waren gespielt, als Andy Döll das längst überfällige 2:1 erzielte. Hullern machte weiter Druck und der ein Stunde vor dem Match aus dem Urlaub zurückgekehrte Simon Boczula machte in der 70. Minute alles klar. Der Erkenschwicker Anschlusstreffer (86.) fiel viel zu spät.

Nach dem Schlusspfiff kannte der Jubel keine Grenuzen mehr. Geschäftsführer Thorsten Wieja war stolz: "Nach dem chaotischen Jahr danke ich allen, die mitgeholfen haben, dass wir aufgestiegen sind."

 

SVH: Stüer, Rips, Schwerin, Trzaskawka, Göttig, Garschagen, König (70. Rudolf, 85. Sobitz), Döll, Kruse (46. Boczula), Meinke, Sasse

Lesen Sie jetzt