Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

SVS 2 erreicht Endspiel

10.10.2007

Schermbeck Die zweite Wasserballmannschaft des SV Schermbeck hat das Pokalfinale des Bezirks Ruhrgebiet erreicht. In Oberhausen siegte das junge Team am Montag mit 15:14 in der Verlängerung.

Bezirkspokal Halbfinale

OB SV - SVS2 14:15 n.V

Die erfahrenen, älteren Oberhausener dachten, gegen die viel jüngeren Schermbecker leichtes Spiel zu haben. Aber die Spieler um ihren Mannschaftskapitän Stefan Feuerherd und mit ihrem Trainer Mirko Arntzen wollten es dem Oberhausener SV nicht zu leicht machen.

Bereits nach nur einer Minute konnte sich David Friedmann mit einem sehr schönen Rückhandwurf in die Torschützenliste eintragen. Ein weiterer Treffer brachte das schnelle 2:0. Das erste Viertel ging durch Tore von David Friedmann, Christoph Becker, Lars Niesen und Stefan Feuerherd mit 2:5 an Schermbeck. Nach dem zweiten Viertel, das die Gäste mit 3:2 für sich entschieden, lagen die Schermbecker sogar 8:4 vorn.

Aber jetzt gingen die Oberhausener mit voller Härte ins Spiel. Dem konnten die Schermbecker kaum noch etwas entgegensetzen, und sie verlor das dritte Viertel mit 2:4. Die Oberhausener Spieler witterten ihre Chance, das Spiel noch einmal zu drehen, zudem sich bei den bei den Schermbeckern sich nun die Fehler häuften. So hieß es am Ende regulären Spielzeit 12:12 und man musste in die Verlängerung.

In dieser Verlängerung brachte Christoph Becker mit zwei den SVS in Führung. Becker sorgte auch für das entscheidende 15:14. Damit trifft die Schermbecker Reserve nun im Finale auf Polizei Duisburg, den Bezwinger der ersten Mannschaft .

SVS: Rocke, Franke, Seifert, Friedmann (3), Vormann (1), Feuerherd (2), Christoph Becker (5), Kühlborn (2), Niesen (2), Althoff, Hartmann.