Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Fußball: Oberliga

Scheuch trifft zum Sieg gegen den ASC

HALTERN Der TuS Haltern fährt in der Fußball-Oberliga den dritten Sieg in Serie ein. Mit 1:0 (0:0) stößt die Mannschaft von Trainer Magnus Niemöller den ASC 09 Dortmund von der Tabellenspitze und schiebt sich auf Rang zwei der Oberliga vor. Neuer Spitzenreiter ist nun der 1. FC Kaan-Marienborn.

Scheuch trifft zum Sieg gegen den ASC

Torschütze Jannis Scheuch (r.), hier im Duell mit Dortmunds Philipp Rosenkranz, traf in der 47. Minute zum Sieg.

Oberliga TuS Haltern - ASC 09 Do. 1:0 (0:0)

In der 47. Minute schoss Stefan Oerterer am Sonntag einen Freistoß lang in den Strafraum, dort legte Lars Pöhlker den Ball per Kopf in die Mitte und Scheuch schoss das Leder unter die Latte zum 1:0. Es war gleichzeitig der Endstand.

„Wir haben etwas gebraucht, bis wir ins Spiel gekommen sind“, sagte Niemöller nach Abpfiff, der die Grundordnung seiner Mannschaft änderte. Gegen Aplerbeck lief seine Elf in einem 3-4-3-System auf und stellte bei gegnerischem Ball öfter auf eine Fünferkette um.

Die erste Chance des Spiels hatten gestern die Dortmunder, doch TuS-Torwart Marcel Müller hatte mit dem schwachen Schuss von ASC-Spieler Pierre Szymaniak leichtes Spiel. Mit fortschreitendem Spielverlauf wurde die Niemöller-Elf aber besser und erkämpfte sich mehr Ballbesitz und Chancen. In der 40. Minute war es Scheuch, der einen Kopfball nach Flanke von Kapitän Nils Eisen an die Latte setzte. Kurz vor dem Halbzeitpfiff war es dann wieder TuS-Torwart Müller, der im Eins-gegen-Eins gegen Szymaniak den Ball parierte.

„Glücklicher Sieg“

In der zweiten Halbzeit dann drückten die Dortmunder nach dem Scheuch-Treffer die Gastgeber immer weiter in die eigene Hälfte: Dortmunds Stürmer Maximilian Podehl hatte zwei Mal den Ausgleich auf dem Fuß, scheiterte beide Male völlig freistehend nach Vorlage von Kevin Brümmer erst an Torwart Müller (48.) und dann an sich selbst (52.). Wenige Minuten später setzte Jan-Patrick Friedrich den Ball an die Latte. Eine Viertelstunde vor Abpfiff hatte Oerterer noch eine gute Gelegenheit per Kopf, aber der Ball ging links am Tor vorbei. „Wir sind heute an unserer Chancenverwertung gescheitert“, sagte ASC-Trainer Adrian Alipour, „ein Unentschieden wäre schön gewesen. Das ist eine bittere Niederlage.“ Niemöller sah das ähnlich, und sprach „von einem glücklichen Sieg.“ Seine Mannschaft sei an das Limit gegangen.

Durch den Rückzug des TSV Marl-Hüls aus der Oberliga werden dem TuS Haltern die drei Punkte wieder abgezogen. Das Spiel gewann der TuS mit 3:0.


Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

LAVESUM „Solange ich noch kann, mache ich weiter“, sagt Winfried Süling, Abteilungsleiter der Alten Herren der DJK BW Lavesum. Für die Spieler ist es eine Herzensangelegenheit, auch im höheren Alter noch auf dem Fußballplatz zu stehen.mehr...

HALTERN Die Radtourenfahrt (RTF) ist eine populäre Radsportveranstaltung für jedermann im Rahmen des Breitensportangebots des Bundes Deutscher Radfahrer. Am Sonntag lockte die Veranstaltung wieder mehrere hundert Teilnehmer nach Haltern.mehr...

HALTERN Der TuS Haltern und der TSV Marl-Hüls haben am Donnerstag die angekündigte gemeinsame Presseerklärung zu den Verhandlungen um die Freigabe von Lukas Diericks, Jannis Scheuch und Raphael Hester veröffentlicht.mehr...

HALTERN Ein beeindruckendes Bild lieferten über 60 Teilnehmer und ihre Pferde bei der diesjährigen traditionellen Fuchsjagd am Samstag. Bei strahlendem Sonnenschein und spätsommerlichen Temperaturen starteten sie ihre Tour am Reitverein Haltern durch Holtwick und Lavesum, bevor es zum Fuchsfeld ging, wo der Ritt zur Entscheidung um die neuen Fuchsmajoren stattfand.mehr...

HALTERN Bei teilweise schönem Sommerwetter war am Wochenende der Halterner Prinzensteg erneut Treffpunkt vieler Segler. Der SC Prinzensteg hatte mit dem Sparda-Bank-Cup zur größten NRW Regatta eingeladen. Koordinator Willy Dreckmann freute sich über insgesamt 69 Meldungen, damit waren rund 120 Segler auf dem Stausee.mehr...

HALTERN Das lange Warten hat ein Ende. Endlich beginnt auch für Akteure des Schachvereins Königsspringer Haltern die neue Saison. In den letzten Wochen wurde auf zahlreichen Turnieren in der Umgebung die Form überprüft. Am kommenden Sonntag (3. September) empfängt nun das Flaggschiff zum Auftakt der Bezirksliga den SV Erkenschwick III.mehr...