Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Sprung auf Platz 3 verpasst

Lippramsdorf Trotz Unterzahl konnte der SV Lippramsdorf im Nachholspiel gegen GW Erkenschwick einen Punkt mitnehmen. Nach einem harten Kampf stand es am Ende 2:2 (0:1).

Schon früh bekamen die Lippramsdorfer Ansprüche, auf Platz drei vorzurücken, einen herben Dämpfer. Bereits in der achten Minute war der Gast aus Erkenschwick mit einem Paukenschlag zur Stelle und ging durch Bernd Schneider per Kopf in Führung. Was folgte, war ein Spiel mit vielen Aggressionen auf beiden Seiten. Mario Spinas Treffer erkannte der Schiedrichter wegen Abseitsstellung nicht an (19.). Nach einem Freistoß von Mario Pavlovic fand Frank Godisch mit seiner Kopfballvorlage keinen Abnehmer (39.). Glück hatte der LSV kurz vor dem Pausenpfiff als ein Freistoß der Erkenschwicker an das Lattenkreuz krachte (44.).

Nach der Pause begannen die Gastgeber druckvoller und kamen so zum verdienten Ausgleich. Frank Godisch netzte nach schönem Pass von Mario Pavlovic gekonnt zum 1:1 ein (48.). Nach einem starken Solo scheiterte Sebastian Floßbach. Er spitzelte das Leder knapp vorbei (52.). Direkt im Gegenzug nutzten die Erkenschwicker eine Nachlässigkeit der LSV-Abwehr eiskalt aus. Bernd Schneider erzielte per Kopf seinen zweiten Treffer und brachte seine Mannschaft mit 2:1 in Front (52.). Pech hatten dann die Gastgeber. Sebastian Floßbach sah nach Foulspiel die rote Karte (61.). Da hätte der Schiedsrichter mehr Fingerspitzengefühl zeigen können. Doch auch in Unterzahl blieb der LSV die bessere Mannschaft. Ein Freistoßtor von Mario Pavlovic wurde erneut wegen abseits nicht gegeben (63). Doch dann musste der Schiri nach Foul am emsigen Pavlovic im 16er auf den Punkt zeigen.

Rudi Husak (Foto) ließ sich die Chance nicht entgehen und glich zum verdienten 2:2 aus (79.). Trotz fünfminütiger Nachspielzeit gelang den Platzherren kein weiterer Treffer mehr.

Marc Grelewicz

LSV : Abraham - Floßbach, Marek, Kaiser, Espeter, Rülling, Herbst (46. Husak), Spina (74. Steffen), Godisch, Pavlovic, Seidel (70. El Batal)

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Aufsteiger Haltern auf Rang fünf

TuS beendet die Saison mit einer Niederlage

Dortmund Mit einer 1:2-Niederlage beim FC Brünninghausen haben sich die Halterner in die Sommerpause verabschiedet. Bereits nach wenigen Minuten musste das Team von Trainer Magnus Niemöller einen Rückschlag verdauen.mehr...

HSC-Damen mit 15:15-Niederlage gegen den Lüner SV

Halternerinnen haben keine Chance mehr auf Rang eins

Haltern Die Landesliga-Handballerinnen des HSC Haltern-Sythen haben ihr erstes Spiel der Aufstiegsrelegation zur Verbandsliga mit drei Toren in Lünen verloren (15:18). „Unsere Durchschlagskraft und die Chancenverwertung werden im nächsten Spiel einen Schub benötigen“, sagte HSC-Trainer Martin Becker. Platz eins in der Gruppe ist nun nicht mehr möglich.mehr...

Lippramsdorf verliert mit 2:3

LSV holt keine Punkte in Epe

Lippramsdorf Das Ziel, beim FC Epe etwas Zählbares mitzunehmen, ist dem SV Lippramsdorf am Sonntag in der Fußball-Bezirksliga nicht gelungen. So hat im letzten Meisterschaftsspiel der Gastgeber durch seinen knappen 3:2-Sieg den LSV in der Tabelle überholt (Platz sieben).mehr...

Haltern trifft zum Abschluss auf Brünninghausen

TuS Haltern will auf Platz vier klettern

Haltern Noch ein Spiel trennt den TuS Haltern in der Oberliga von der Sommerpause. Bis auf Platz vier kann sich das Team noch vorarbeiten.mehr...

Lippramsdorf will mindestens einen Punkt

LSV will aus Epe etwas mitnehmen

Lippramsdorf Für den SV Lippramsdorf wurde es durch die vielen englischen Wochen eine anstrengende Schlussphase in dieser Bezirksligasaison. Am Ende hat es die Mannschaft, mit allen Ergänzungsspielern, recht erfolgreich geschafft ihren Verein nicht in den Abstiegsstrudel, sondern in die Spitzengruppe der Tabelle zu führen.mehr...