Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Squasher erobern den zweiten Platz

DORSTEN Die erste Mannschaft des Dorstener Squash-Clubs eroberte den zweiten Verbandsliga-Platz. Der DSC 2 rutschte auf Rang fünf ab.

von Ralf Weihrauch

, 13.02.2008

Verbandsliga

ST Aplerbeck2 - DSC 1:4

Boasters SC Forum - DSC 0:5

Der DSC präsentierte sich in Dortmund-Aplerbeck trotz des Ausfalls von Heinz Havighorst in Bestform und zeigte, dass das harte Training der letzten Wochen nicht umsonst war. Zwar musste sich Werner Weidenmüller in seiner Begegnung mit 2:3 geschlagen geben, doch Karsten Pilarczyk, Michael Pyszny und ein glänzend aufgelegter Wolfgang Rzeha ließen ihren Gegnern in hart, aber fair geführten Partien nicht den Hauch einer Chance.

Klasse blitzt auf

Im Aufeinandertreffen gegen Boastars SC Forum ließ dann auch Werner Weidenmüller seine Klasse aufblitzen und gewann ohne Mühe mit 3:0. Auch seine Mitspieler ließen sich nicht lange Bitten und gewannen ebenso ungefährdet jeweils mit 3:0. Somit bleibt die Meisterschaft weiter in Reichweite.

SRC Oberhausen 3- DSC 2 2:2

GS Iserlohn - DSC (2) 4:1

In der ersten Partie gegen Oberhausen setzte sich Rainer Schmidt gleich zu Beginn mit einem 3:1 glänzend in Szene. Dirk Aldenhoff erwischte bei seinem 2:3 einen rabenschwarzen Tag und auch Thorsten Thorn musste sich 0:3 geschlagen geben. Klaus Hein rettete mit seinem 3:2-Sieg Unentschieden retten. Gegen den Tabellennachbarn Iserlohn konnte sich nur Rainer Schmidt mit seinem souveränen 3:1 Sieg in die Gewinnerliste eintragen. Trotz dieser mageren Ausbeute müsste schon alles schief laufen, wenn der DSC man noch etwas mit dem Abstieg zu tun haben sollte.

Lesen Sie jetzt