Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Die Ergebnisse der heimischen A-Ligisten

SuS Olfen gewinnt endlich wieder – Die Ergebnisse

Olfen Der Fußball-Kreisligist SuS Olfen hat am Sonntag vor heimischem Publikum mit 4:2 gegen Grün-Weiß Nottuln II gewonnen. Damit machte der SuS vor dem Spiel gegen den Spitzenreiter DJK/VfL Billerbeck einen Sprung auf den dritten Platz in der Tabelle.

SuS Olfen gewinnt endlich wieder – Die Ergebnisse

Murat Cengiz (v.l.), Joost Sievering und Jonas Frings bejubeln das Tor zum 4:2. Foto: Rik Amann

Kreisliga A2 Ahaus/Coesfeld
Olfen – GW Nottuln II 4:2 (2:1)

Die Olfener zeigten Nottuln von Anfang an, dass sie gewinnen wollten. So dauerte es auch nur knapp fünf Minuten, bis die Olfener das erste Mal jubelten. Es war Murat Cengiz, der nach einem Lattentreffer der Olfener den Ball per Volleyschuss das erste Mal im Tor unterbrachte.

„Die Spieler waren heute alle sehr engagiert“, sagte Olfens Trainer Michael Krajczy. Nach einem gefährlichen Nottulner Freistoß folgte eine sofortige Antwort der Olfener Spieler. Niklas Mählmann bekam den Ball zugespielt, sodass er frei vor dem Tor war. Er behielt die Nerven und traf durch die Beine von Nottulns Torwart Aaron Wolszon zur 2:0-Führung. „Es war für uns heute ein Pflichtsieg“, so Krajczy.

Kurz vor der Pause fehlte kurzzeitig die Ordnung in Olfens Abwehr, die Absprachen fehlten dazu auch noch und dies nutze der Gegner eiskalt aus. Linus Sonneborn verkürzte zum 1:2-Halbzeitstand.

Olfen kam motiviert aus der Kabine und baute seine Führung keine zwei Minuten nach Wiederanpfiff auf 3:1 aus. Lars Meier war es, der nach einem starken Solo von der 16er-Kante aus den Ball erneut im Tor platzierte. „Unsere zweite Halbzeit war besser als die erste“, sagte Krajczy nach dem Spiel.

In der 68. Minute passierte den Olfenern dann ein Missgeschick. Bei dem Versuch, den Ball zu klären, traf Olfens Torwart unglücklich seinen Mitspieler Christian Brüse, von dem der Ball abprallte und ins Tor rollte. Somit stand es nur noch 3:2 aus Sicht der Olfener. „Mit dem 3:2 haben wir uns das Leben nur unnötig schwer gemacht“, sagte Krajczy.

In der dritten Minute der Nachspielzeit machte dann Joost Sievering für Olfen alles klar. Nach einem starken Dribbling von Max Müller auf der rechten Seite bediente er den eingewechselten Sievering, der zum 4:2-Endstand einschob. „Es freut mich für Joost, dass er nach seiner schweren Verletzung so zurück kommt“, so Krajczy.

Team und Tore
SuS:
Götz - Rieschen, Hellmich, Köster, Brüse, Brüggemann, Frings, Meier (75. Sievering), Zolda (46. Wilhelm), Cengiz, Mählmann (61. Müller)
Tore: 1:0 Cengiz (6.), 2:0 Mählmann (27.), 2:1 Sonneborn (43.), 3:1 Meier (47.), 3:2 Brüse (68., Eigentor), 4:2 Sievering (90. +3)

Kreisliga A2 Münster
SG Selm – DJK GW Albersloh 1:8 (1:4)

Abstiegskampf in der Kreisliga A

1:8 – SG Selm ruft Alarmstufe Rot aus

Selm Nach der historischen 2:9-Pleite vor zweieinhalb Wochen gegen Albachten hat Fußball-Kreisligist SG Selm die nächste hohe Pleite kassiert. Gegen das bis dahin punktgleiche Albersloh verlor Selm am Sonntag das Heimspiel mit 1:8. Trainer Deniz Sahin war fassungslos.mehr...

SC Capelle – Davensberg 0:3 (0:2)

Als Tabellenletzter schwindet in Capelle somit weiter die Hoffnung auf den Klassenerhalt. Zwar beträgt der Abstand auf die Nichtabstiegsplätze weiter elf Punkte, allerdings sollten gegen den Tabellennachbarn endlich wieder Punkte her.

Doch Davensberg trübte die Stimmung auf dem Sportplatz schon früh. Bereits nach 80 Sekunden traf Rassam Hassanzadeh Ashrafi zum 0:1, als er den Ball vom rechten 16er-Eck sehenswert im langen Eck versenkte. Dem Tor war ein folgenschwerer Fehlpass im Capeller Aufbauspiel vorausgegangen. Der SCC schien sich aber schnell von dem frühen Schock zu erholen und startete eine kleine Drangphase. In dieser hatte Sinan Kixmöller die beste Möglichkeit auf den Ausgleich (19.). Nach einer Halbfeldflanke kam er am langen Pfosten freistehend zum Kopfball, setzte diesen aber aus zehn Metern neben das Tor.

Mitten in die gute Phase der Capeller fiel dann jedoch das 0:2 (23.). Ein weiter Abschlag des Davensberger Torhüters, ein verlorenes Kopfballduell der Capeller Defensive und dann war Anas Lofti auch schon alleine durch und musste den Ball nur noch über Torwart Lukas Schulze Kersting ins Tor heben.

Dieser zweite Treffer zeigte deutliche Wirkung. Trainer Reinhard Behlert nahm den Fußball seiner Mannschaft in der Folge als „verängstigt und sehr ungeschickt“ wahr. Bis auf einen Lattentreffer von Kixmöller (45.) verbuchten die Capeller kaum noch eindeutige Chancen.

Davensberg hingegen erspielte sich mehrere Möglichkeiten, das Spiel endgültig zu entscheiden, vergab aber zum Teil freistehend vor dem leeren Tor (57.). Der Capeller Mittelfeldspieler Fabrizio Pate sah das Problem in den „verlorenen Zweikämpfen“ seiner Mannschaft, „dadurch konnte Davensberg immer wieder ein Überzahlspiel schaffen.“ Und so war es dann auch in der 70. Minute. Nach einem langen Abstoß war wieder Lofti alleine durch, diesmal wurde er aber vor seinem Abschluss noch von Stefan Wittkamp gefällt. Den fälligen Strafstoß versenkte der Gefoulte selbst zum 3:0 und damit zur Entscheidung.

Behlert zeigte sich nach dem Spiel „sehr enttäuscht“ und wolle in den nächsten Tagen die Gründe für die Niederlage aufarbeiten.

Team und Tore
SCC
: Schulze Kersting - Reher, Wittkamp, Cilien, Gumprich, Lachmann, Walter, Zimmermann (46. Logan), Pate (80. Hanuschkiewitz), Kixmöller, Küper (46. Eckey)
Tore: 0:1 Hassanzadeh Ashrafi (2.), 0:2 Lofti (23.), 0:3 Lofti (70.)

Kreisliga A Unna-Hamm
PSV Bork – GS Cappenberg 0:0

Derby zwischen PSV Bork und GS Cappenberg

Schwaches Spiel endet mit 0:0

Bork/Cappenberg So viele Erwartungen hatten die Trainer vor dem Derby zwischen Bork und Cappenberg. Das Lokalduell verkam dann aber zu einem lauen Sommerkick.mehr...

Kreisliga A2 Recklinghausen
SV Hochlar 28 – Vinnum 0:0

„Man kann in Hochlar auch mal Unentschieden spielen“, sagte Frank Bidar, Trainer von Westfalia Vinnum, am Sonntagabend. Denn seine Mannschaft hatte Probleme – da war Bidar froh, dass sie wenigstens einen Zähler auswärts entführte. Der Tabellenvierte aus Vinnum habe sich Bidars Schilderung zufolge vor allem mit dem „schlechten Rasenplatz“ in Hochlar schwer getan. „Fußball war darauf wenig möglich“, sagte Bidar, kritisierte aber auch: „Wir haben unsere Leistung nicht gebracht.“

Patrick Roser war so etwas wie der Sieger im Vinnumer Team. Er vereitelte einen Elfmeter in der ersten Halbzeit, der aber „wirklich schlecht geschossen war“, sagte Bidar. In 90 Minuten habe seine Mannschaft aber nur eine Torchance gegen den Tabellenachten gehabt. David Jendrich verfehlte aber das Tor.

Team und Tore
Vinnum:
Roser - Wessels (60. Cengiz), J. Görlich, Rosowski, Stanek, Lebsack, Demir, Forsmann, Jendrich (60. Kuck), Stolzenhoff (46. Wendel), S. Görlich
Tore: Fehlanzeige.
Bes. Vork.: Roser hält Elfmeter (25.)

Kreisliga B3 Münster
SV Südkirchen – Wolbeck II 4:2 (1:2)

In den ersten zehn Minuten stand Südkirchen noch nicht wohl so richtig auf dem Platz. „Wir haben sehr schläfrig angefangen“, sagte Südkirchens Trainer Stephan Kriesinger. So war es auch kein Wunder, dass der SV Südkirchen nach sieben Minuten mit 0:2 zurück lag. „Wir hatten uns vorgenommen, von Anfang an Druck zu machen, doch das hat nicht geklappt“, sagte Kriesinger. Vor der Pause verkürzte Simon Lütke-Börding auf 1:2. „In der Pause haben wir der Mannschaft gesagt, dass sie Vollgas geben muss“, sagte Kriesinger. Diese Ansprache nahm sich die Mannschaft zu Herzen, drehte das Spiel durch das Tor von Christian Kallwey und den Doppelpack von Julian Rohlmann und gewann am Ende mit 4:2.

Team und Tore
SVS:
Mayr - Schulte, Kalender, Bauhaus, Dornhege, Löchter, Lammers, Lütke Börding, Schulz (43. Kallewey), Rohlmann
Tore: 0:1 Loerwald (5.), 0:2 Voss (7.), 1:2 Lütke-Börding (43.), 2:2 Rohlmann (49.), 3:2 Rohlmann (86.), 4:2 Kallwey (88.)

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Die Ergebnisse der Kreisliga A

SC Capelle taumelt Richtung Kreisliga B

Selm/Olfen/Nordkirchen Für den GS Cappenberg war der Ostermontag ein Feiertag mit Ärgernissen. Der SC Capelle rutscht immer tiefer in den Abstiegsstrudel. Mittlerweile sind es schon elf Zähler Rückstand zum rettenden Ufer. Von Reinhard Behlerts Mannschaft kam gegen Roxel zu wenig. Der SuS Olfen kann sich den Aufstieg wohl abschminken.mehr...

Kreisliga-Fußball in Selm, Olfen und Nordkirchen

Vinnum verliert, Bork unentschieden – Die Ergebnisse

Selm/Olfen/Nordkirchen SuS Olfen zieht durch den 2:1-Sieg an der Westfalia vorbei und ist jetzt erster Verfolger von Spitzenreiter Billerbeck in der Kreisliga. Hingegen wird die Luft für den SC Capelle immer dünner. Hier finden Sie die Ergebnisse des Spieltags.mehr...

Selm/Nordkirchen/Olfen Am Sonntag haben die ersten Kreisliga-Spiele im Jahr 2018 stattgefunden. Während Vinnum mit einem Sieg starten konnte, verlief der Tag für GS Cappenberg nicht so erfolgreich. Hier finden Sie alle Ergebnisse sowie Spielberichte des Spieltages.mehr...

Nordkirchen/Selm Fußball-Landesligist Werner SC hat am Sonntag im Testspiel den Bezirksligisten FC Nordkirchen mit 6:2 (4:1) geschlagen. Nordkirchens Spielmacher Bülent Gündüz hat das Spielfeld frühzeitig verlassen. Patrick Osmolski sieht beim GSC noch Verbesserungsbedarf.mehr...

Selm/Nordkirchen/Olfen Der PSV Bork hat gegen Wethmars U23 mit 2:3 verloren. Der SuS Olfen wäre beinahe mit drei Punkten aus Gescher zurückgekehrt. Tobias Lütjann war der Unglücksrabe bei der SG Selm. In der Kreisliga sorgten die frostigen Temperaturen für einige Spielausfälle.mehr...

Bork Bei Rot Weiss Ahlen hat sich der Borker Philipp Grodowski zum Stammspieler entwickelt. Dabei war der Sprung von der Kreisliga, in der Grodowski vergangenes Jahr noch spielte, in die Oberliga groß.mehr...