Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Sythens Neuzugänge glänzen

SYTHEN Die Neuzugänge Jasper Menze und Timm Diekenbrock sorgten bei den Straßenlaäufen in Bertlich für die Erfolgsmeldungen des TuS Sythen.

12.02.2008

Jasper Menze, Neuzugang vom Recklinghäuser LC, trumpfte nach seinem Gesamtsieg über 5 km beim Lauf „Rund um den Halterner See“ auch am Sonntag bei den traditionellen Straßenläufen des SuS Bertlich wieder groß auf.

Jasper Menze, der seit dem 1. Januar die Laufschuhe für den TuS Sythen schnürt und gerade der A-Jugendklasse entwachsen ist, drückte bei herrlichem Vorfrühlingswetter dem 10km Lauf in Bertlich seinen Stempel auf. Schon in der ersten Runde setzte er sich vom Feld ab und lief einem ungefährdeten Gesamtsieg entgegen. Menze, der bisher eine persönlichen Bestzeit von 35:43 Minuten aufzuweisen hatte, pulverisierte seine bisherige Bestmarke auf der anspruchsvollen Strecke in Bertlich regelrecht. Im Ziel wurden für ihn als Gesamtsieger hervorragende 34:38 Minuten gestoppt. Mit dieser neuen Bestmarke hatte er am Ende gegenüber dem Zweitplatzierten Tim Bibow vom SuS Stadtlohn einen stattlichen Vorsprung von gut 30 Sekunden herausgelaufen.

Auch für den zweiten Klassensieg des TuS Sythen in Bertlich zeichnete ein Neuzugang verantwortlich. Timm Diekenbrock hatte sich nach einer gerade überstandenen Erkältung für den 5-km-Lauf entschieden und wurde hier auf Platz fünf des Gesamteinlaufes mit dem Sieg in der Männer-Hauptklasse belohnt. Mit seiner Zeit von 18:33 Minuten hatte er im Ziel vor dem nächstplatzierten Hauptklassenläufer einen Vorsprung von 2 Minuten herausgelaufen.

Volker Lorenz wollte, ebenfalls am Sonntag, bei den Berlin-Brandenburgischen Senioren-Hallenmeisterschaften noch die Quali für die Senioren-Hallen-DM laufen. Zwar konnte ihm in der M 30/35 die Konkurrenz nicht das Wasser reichen, aber sein Sieg mit 2:11,88 Minuten reichte nicht zur Quali, so dass er am ersten Märzwochenende in Erfurt nur in der 4x200-m-Staffel des TuS an den Start gehen kann.

Lesen Sie jetzt