Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

TSZ präsentierte Formationen

WULFEN Die Kulisse hätte einem Basketball-Spitzenspiel alle Ehre gemacht. Doch am Samstag hatte in der Holsterhausener Juliushalle ausnahmsweise nicht die BG Dorsten, sondern das TSZ Royal Wulfen das Kommando.

03.02.2008
TSZ präsentierte Formationen

In der Oberliga-Formation "Speechless" tanzen hoffnungsvolle Talente.

Der Wulfener Verein stellte seine zehn Formationen und deren Choreographien für die neue Saison vor. Und bei zehn Formationen á zehn Tänzerinnen kommen natürlich eine Menge Eltern, Fans und Freunde zusammen. So herrschte fast Turnier-Atmosphäre, die die Tänzerinnen spürbar beflügelte.

Der Funke von der Tanzfläche sprang denn auch schnell zurück auf die Ränge. Egal ob Kinder- oder Bundesliga - die Teams ernteten bei ihren Auftritten reichlich Applaus.

Im Gegensatz zur Modern Dance Force, die in der 1. Bundesliga auf die bewärhte Roboter-Choreographie von der Deutschen Meisterschaft zurückgreifen wird, haben die übrigen Wulfener Formationen neue Programm einstudiert, mit denen sie in ihren Ligen für Furore sorgen wollen. Die Musik reicht dabei von Klängen der Red Hot Chili Peppers oder Kylie Minogue bis zu den Computerklängen von Kraftwerk oder einem Feuerrequiem von Nicolas Lens.

Von der breiten Palette des Jazz- und Modern Dance werden sich die heimischen Fans auch bei verschiedenen Turnieren in Dorsten ein Bild machen können. Das TSZ richtet insgesamtsieben Turnier von der Kinder- bis zur Bundesliga aus.

Lesen Sie jetzt