Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

TTH-B kämpft um den Aufstieg

Tanzen: Erstes Relegationsturnier seit sechs Jahren

30.05.2007

Nach zwei zweiten und einem dritten Platz in den ersten drei Oberliga-Turnieren, kam es zum Eklat. Nach einem Streit mit dem Trainer verlassen drei ganze Paare die Mannschaft und reduzieren sie damit auf sechs Paare, was die Mindestanzahl an Paaren darstellt, mit der eine Formation starten darf. Zwar konnten die Tänzerinnen und Tänzer die Erfolge der vorangegangenen drei Turniere nicht wiederholen, doch schafften sie es, daran anzuknüpfen. Zweimal belegten sie den vierten Platz, einmal sogar mit Aussicht auf Rang Drei, und sicherten sich damit gleich zwei Erfolge auf einmal. Zum einen belegten sie den dritten Platz in der Gesamtwertung und damit die Bronzemedaille und zum anderen qualifizierten sie sich für das besagten Aufstiegsturnier zur Regionalliga, der dritthöchsten Formationsliga Deutschlands. Über ihr stehen nur noch die beiden Bundesligen. Das eigentliche Saisonziel ist damit eigentlich erfüllt, doch gerade nach solche einem Jahr ist der Siegeswille in der Mannschaft nicht zu bremsen. Aufgestockt auf acht Paare und unter neuer Führung durch Christopher Frentrup werden sie am kommenden Samstag nach Oberhausen zur Willy-Jürissen-Halle fahren und in der Goebenstraße um den begehrten Aufstieg tanzen. Beginn des Turniers ist um 17.30 Uhr, doch der Einlass ist bereits ab 13 Uhr, da zuvor noch ein Landesligaturnier ausgetragen wird.

Lesen Sie jetzt