Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

TV Feldmark folgt DTC in die Oberliga

DORSTEN Der Beginn des Jahres 2008 hält für die Dorstener Tennis-Fans einige Überraschungen parat. Nachdem der Dorstener TC in der vergangenen Woche durch den Rückzug der TG Hüls in die Oberliga aufgerückt ist, schlagen nun auch die Herren des TV Feldmark in der kommenden Saison in der zweithöchsten Amateurliga auf.

von Von Jan-Henning Janovic

, 06.02.2008
TV Feldmark folgt DTC in die Oberliga

Bastian Beck spielte in Möhnesee stark auf.

"Wir haben den Aufstieg natürlich dankend angenommen, weil das ohnehin immer unser sportliches Ziel war.", freut sich TV-Mannschaftsführer Bastian Beck. Möglich wurde der nachträgliche Aufstieg durch den Oberliga-Verzicht des TuS Ickern, der drei Leistungsträger an finanzkräftigere Clubs ziehen lassen musste und zunächst einen Neuaufbau in der Verbandsliga starten möchte.

Verstärkung

Für die Oberliga hat sich der Club vom Wilhelm-Norres-Weg auf der Spitzensposition mit Bernhard Breloer von der TG Hüls verstärkt. Der 22-jährige steht auf Position 244 in Deutschland und war nach dem Wechsel von Kai Vogler nach Stuttgart der absolute Wunschkandidat für die eins. Auf der drei wird zukünftig Francesco Delauntiis spielen. Der 27-jährige Italiener kommt vom ehemaligen Liga-Konkurrenten aus Wolbeck in die Lippestadt.

Stammkräfte

Ansonsten wird der TV Feldmark den Stammkräften der letzten Saison vertrauen. Mit Bastian Beck auf der zwei, Dirk Buers auf der vier sowie Andre Albert und Christian Hoffmann an den Positionen fünf und sechs sieht Beck sein Team für die schweren Aufgaben in der Oberliga bestens gerüstet. "Natürlich streben wir den Klassenerhalt an. Mit einer günstigen Auslosung können wir auch oben mitspielen.", wagt der Dorstener Vize-Stadtmeister einen Blick auf die Aufstiegsplätze zur Westfalenliga. Die Dorstener Tennis-Fans warten jetzt gespannt auf die Auslosung. Ein Tennis-Oberliga-Duell zwischen zwei Vereinen aus einer Stadt können deutschlandweit sicherlich nur wenige Städte aufweisen.

Lesen Sie jetzt