Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Tischtenniscracks mit Krimi am Freitag

10.10.2007

Haltern Die zweite und dritte Herrenmannschaft der Tischtennis-Abteilung des TuS Haltern machten es am Freitagabend in der Hullerner Halle besonders spannend. Trotz Rückstands reichte es am Ende zum Punktgewinn.

Über die volle Distanz von 16 Spielen ging der TuS II gegen GW Schultendorf III. Erst mit 12:10 im letzten Satz des Abschlussdoppels schafften Schalk/Jüdt das 8:8 und retteten damit einen Punkt. Während des Spielverlaufs machten sich die Teams mal hüben wie drüben Hoffnungen auf den Gesamtsieg. Haltern startete mit zwei Doppelsiegen von Schalk/Jüdt und Schlimbach/Buthmann. Gerd Schalk ließ nach 5 Sätzen einen weiteren Punkt folgen. Die Gäste glichen jedoch postwendend aus. Dieter Lewe und Tobias Wilmering brachten ihre Mannschaft wieder in Führung, Die Schultendorfer ließen jedoch nicht locker. Nachdem Thomas Jüdt und erneut Dieter Lewe für den TuS gepunktet hatten, konterten die Gäste mit einer 8:7-Führung vor dem Abschlussdoppel. Schalk/Jüdt verhinderten schließlich, dass ihr Team am Ende leer ausging.

Prickelnde Spannung lag auch im Spiel des TuS Haltern III gegen Wacker Recklinghausen III. Nach schwachem Beginn geriet der TuS mit 2:5 Punkten ins Hintertreffen. Nur das Doppel Völkering/Beelmann und im Einzel Bernd Valtwies (Foto) hatten dagegen halten können. Dann machte der TuS aber vier Punkte in Folge. Jens Beelmann, Heinz Mohnitz, Bernd Valtwies und Lothar Haunert brachten ihr Team in Führung. Die Gäste holten zwar die nächsten beiden Punkte, doch Heinz Mohnitz und schließlich das Doppel Haunert/Willeck sicherten dem TuS am Ende einen glücklichen, aber nicht unverdienten 9:7-Sieg. vws

Lesen Sie jetzt