Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

TuS Haltern hat die besten Nerven

HULLERN Die Fußball-Stadtmeisterschaft der B-Junioren ist vom Elfmeterpunkt entschieden worden. Die Kicker des TuS Haltern bewiesen ihre Nervenstärke und sicherten sich mit einem 4:3 über den ETuS den Titel.

09.06.2008
TuS Haltern hat die besten Nerven

Der TuS Haltern (in schwarz) und der ETuS Haltern standen sich im Finale der B-Junioren-Stadtmeisterschaften gegenüber. Der TuS sicherte sich den Titel mit einem knappen Sieg im Elfmeterschießen.

Die Vorrunde auf dem Sportplatz des SV Hullern dauerte von Montag bis Freitag. Am ersten Tag leistete sich der spätere Vizemeister ETuS Haltern mit dem 2:2 gegen den SV Lippramsdorf den einzigen kleinen Ausrutscher.

Einen mehr als unrühmlichen Abgang hatte die Spielgemeinschaft Bossendorf/Hullern. Als sie am Dienstag gegen Lippramsdorf zehn Minuten vor dem Ende 0:10 hinten lag, hatten die Trainer die Nase voll. Sie nahmen die Elf vom Feld und verzichteten auf die restlichen Spiele. Das Team schied damit ohne Wertung aus.

Der TuS Haltern beendete die Vorrunde als Zweiter. Noch am Freitag verloren die Mannschaft die erste Begegnung gegen den EtuS mehr als deutlich mit 1:4. Einen Tag später war der TuS besser aufgestellt. Nach der regulären Spielzeit stand es noch 0:0, sodass das Duell ins Elfmeterschießen ging. Während die ETuS-Jungen nur drei Mal trafen, feierte der TuS mit vier Treffern ausgelassen den Titelgewinn.

Lesen Sie jetzt