Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Turnerinnen dürfen zuversichtlicher sein

KTV Scherlebeck-Haltern belegt Platz sechs

16.05.2007

Haltern Ein erfreuliches Mannschaftsergebnis verzeichnete die bisher nicht unbedingt mit Erfolgen gesegnete KTV Scherlebeck-Haltern im letzten Wettkampf der Landesliga 1. Mit 127,75 Punkten belegte das Team in Dortmund den sechsten Rang und schloss die Saison insgesamt mit dem siebten Platz ab. Im Herbst geht es nun in der Relegation um dem Klassenerhalt. ?Drei Punkte Abstand zum Vierten sind keine Welt. Da ist wieder einmal alles möglich?, bleibt ATV-Trainer Udo Peuker trotz der Relegation optimistisch. Neben Svenja Adametz war wieder die ATV-Kunstturnerin Nadine Wiedenhöft (Foto) die eifrigste Punktesammlerin. Mit Ausnahme vom Stufenbarren turnte das Team sehr ausgeglichen, was die Punktzahlen an den einzelnen Geräten belegen. (Sprung 33,65, Schwebebalken 34,00, Boden 33,15). Nur am Stufenbarren gab es magere 26,95 Zähler. Selbst Nadine Wiedenhöft turnte am Stufenbarren schwächer als gewohnt (8,9). Dafür konnte sie am Boden mit 11,85 ordentlich punkten. Ähnliches gilt auch beim Sprung. Ein Handstützüberschlag genügt den Anforderungen, aber jede weitere Drehung erhöht den Ausgangswert (11,2). Viele Patzer der Konkurrenz ermöglichten, stärker auf die Karte Sicherheit zu setzen, um am Schwebebalken die höchste Punktzahl zu erreichen. Wiedenhöft erturnte 10,9 Punkte, musste allerdings auf die Radwende verzichten. Alles in allem kann das Team etwas zuversichtlicher sein.

Lesen Sie jetzt