Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

U19 des TuS Haltern trifft auf den ungeschlagenen Tabellenführer

Fußball

Zwei Niederlagen haben die A-Junioren-Fußballer des TuS Haltern in der Westfalenliga in Folge kassiert: Am kommenden Spieltag warten die offensivstarken Lippstädter.

Haltern

, 11.10.2018
U19 des TuS Haltern trifft auf den ungeschlagenen Tabellenführer

Nach zwei Niederlagen in Folge trifft das Team von Trainer Christoph Metzelder (2.v.l.) am Sonntag auf den Tabellenführer Lippstadt. © Foto: Kremer

Am Sonntag gastiert das Team der Trainer Timo Ostdorf und Christoph Metzelder beim SV Lippstadt – mit 15 Punkte aus fünf Spielen aktueller Tabellenführer der Liga. „Lippstadt marschiert derzeit“, erklärt Halterns Ostdorf.

Westfalenliga, A-Junioren

Lippstadt - TuS Haltern

Mit fünf Siegen aus fünf Spielen stehen die Gastgeber auf Rang eins der Tabelle. 17 Tore hat das Team bereits geschossen, dabei erst vier kassiert.

In der Saisonvorbereitung trafen die Teams bereits im Testspiel aufeinander (0:3). „Allerdings hat da keiner von beiden mit der ersten Elf gespielt“, sagt Ostdorf. So können die Halterner zwar Rückschlüsse auf Stärken und Schwächen einiger Spieler ziehen, weniger aber auf das taktische System. Deswegen haben sich die Halterner aber über die vergangenen Auftritte der Lippstädter informiert. „Wir erwarten sie in einem 4-4-2-System, mit breiter Brust und sehr offensiv“, sagt Ostdorf.

Allerdings habe auch der Tabellenführer aus Lippstadt seine Schwachstellen. Gegen Stadtlohn lag der SV mit 0:2 zurück und machte erst in den letzten 20 Minuten alles klar. „Sie sind hinten nicht komplett sattelfest“, erklärt Ostdorf.

Eine defensive Spielweise ist für sein Team am Sonntag keine Option. „Wir wollen die Spieler für die erste Herrenmannschaft weiterentwickeln. Und die spielt auch nie komplett defensiv“, erklärt Ostdorf. Außerdem würde seine Mannschaft dann immer zu passiv spielen.

Anstoß: Sonntag, 11 Uhr, Wiedenbrücker Str. 83, Lippstadt

Lesen Sie jetzt