Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige

Fußball

Und wieder mal die TSG

DEUTEN Dülmen kann für Rot-Weiß Deuten einmal mehr Schicksal spielen.

Und wieder mal die TSG

Simon Wilkes (r.) und Rot-Weiß Deuten haben weiter die Chance auf den Aufstieg. (a) Pieper

Spiele gegen die TSG Dülmen hatten für den SV Rot-Weiß Deuten in den vergangenen Jahren immer wieder entscheidenden Charakter. Die Partie am Pfingstmontag reiht sich da nahtlos ein.

Bezirksliga 11

TSG Dülmen - RW Deuten

Mo. 15 Uhr, SA Grenzweg 100, 48249 Dülmen.

Wie so oft geht es am Montag für beide Mannschaften noch um den Aufstieg. Geht man davon aus, dass Spitzenreiter VfB Hüls seine Aufgaben gegen Schlusslicht Stadtlohn und in Weseke löst, geht es für die Verfolger nur noch um Platz zwei. Doch auch der ist ja noch mit der Teilnahme an der Aufstiegsrelegation verbunden.

Deuten liegt dabei zwei Punkte hinter dem FC Marl, einen weiteren Zähler dahinter mit dem besten Torverhältnis dieses Trios die TSG Dülmen. Der Sieger des Duells Dülmen gegen Deuten hat also im Aufstiegsrennen noch gute bis sehr gute Karten, der Verlierer ist dagegen so gut wie raus.

Das weiß auch Deutens Trainer Frank Frye. Doch aufgrund der personellen Engpässe erwartet er nicht allzu viel von seiner Elf. „Wir wollen, so gut es geht, dagegenhalten“, sagt er. Dülmen sei für ihn die spielstärkste Mannschaft der Liga. Warum die TSG aber nicht auf Platz eins steht, verwundert ihn wie die gesamte Saison. „Das ist die kurioseste Saison seit Jahren“, sagt Frye.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Deutens Chancen sind gestiegen

Team hat den Klassenerhalt in der eigenen Hand

Deuten In der Regionalliga West bleibt es bis zum letzten Spieltag spannend. Die Ausgangslage für Deuten hat sich am Wochenende verbessert.mehr...

Das Lachen ist bei Brömmelhaus zurück

Der 13-Jährige feierte ein gelungenes Comeback

Dorsten Die Erleichterung war riesig. „Endlich! Endlich kann ich wieder ganz zufrieden mit meinen Leistungen sein“, freute sich Felix Brömmelhaus nach seinem Start im Bochumer Unibad am vergangenen Samstag. mehr...