Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Lablack geht nach Bocholt

Handball

Lars Lablack wird den SV Schermbeck zum Saisonende verlassen. Der Trainer der Bezirksliga-Handballerinnen des SVS wird die Herren des TSV Bocholt übernehmen, die momentan um den Klassenerhalt in der Landesliga kämpfen.

SCHERMBECK

von Ralf Weihrauch

, 23.04.2018
Lablack geht nach Bocholt

Lars Lablack und die SVS-Damen gehen demnächst getrennte Wege. (A) Pieper

Die Entscheidung reifte bei Lablack schon seit dem Neujahrsturnier im Januar. Damals hat er die Bedingungen gestellt, unter denen er weitermachen wolle. In erster Linie ging es um die Kontinuität in der Aufstellung: „Es sind viele Schichtdienstlerinnen in der Mannschaft, da verstehe ich, dass der Beruf vorgeht. Wenn dann aber noch Geburtstag, Privatfeiern und vieles mehr wichtiger sind als der Handball, dann macht mir das sehr zu schaffen.“

„Mehr versprochen“

Darunter hat auch die Leistung in dieser Saison gelitten. Der Trainer hatte sich viel mehr versprochen als den dritten Rang. Doch die allwöchentlichen Absagen haben das sehr schwer gemacht, zumal es auch immer noch einige Verletzte gab. Da es aber keine klaren Ansagen seitens des Vereins und der Mannschaft gab, hat Lablack beschlossen, die Zelte an der Erler Straße abzubrechen. Neuer Trainer der Bezirksliga-Damen wird wohl Andreas Maile, der jetzige Trainer der zweiten Mannschaft.