Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

TuS II hat Platz fünf im Visier

Halterns U23 empfängt Borken-Hoxfeld zum Abschluss

Die Zweitvertretung des TuS Haltern befindet sich augenblicklich in einer blendenden Form. In den vergangenen beiden Spielen schossen die Spieler zehn Tore. „Schade, dass die Saison vorbei ist,“ sagt Spielertrainer Tim Abendroth ein wenig wehmütig vor seiner letzten Begegnung mit dem bereits abgestiegenen RC Borken-Hoxfeld.

Haltern

von Jürgen Patzke

, 25.05.2018
TuS II hat Platz fünf im Visier

Tim Abendroth (l.) und Daniel Haxter stehen zum letzten Mal an der Seitenlinie der U23 des TuS. (a) Patzke

Bezirksliga 11

TuS II - Borken-Hoxfeld

Er hat die Spiele absolut genossen, besonders hat ihm der Charakter seiner jungen Mannschaft supergut gefallen. „Die geben nie auf“, sagte er. Neben Abendroth beendet auch Daniel Haxter seine Trainerlaufbahn in Haltern. Am Samstag könnten die beiden Übungsleiter bei eigenem Sieg und einer gleichzeitigen Heimniederlage des TuS Wüllen gegen die TSG Dülmen noch auf Platz fünf klettern. „Das wäre für uns ein wahnsinniger Erfolg“, sagt Abendroth.

„Klar müssen wir erst mal Hoxfeld besiegen, aber meine Jungs sind so gut drauf, dass ich nicht daran zweifle, und dann könnten wir sogar Rückrundenmeister werden, das macht uns Trainer sehr stolz auf diese Mannschaft,“ sagt der Spielertrainer.

Gute Leistung

Die Gäste aus Borken möchten sich mit einer guten Leistung aus der Bezirksliga verabschieden. Spielertrainer Alexander Höing wird einigen Spielern, die bisher wenig zum Zuge kamen die Möglichkeit geben, sich für die kommende Saison zu empfehlen.

Beim TuS Haltern werden vor Anpfiff neben den Trainern auch einige Spieler offiziell verabschiedet: Marian Göcke (Pause), Tim Kullik (Alte Herren), Tim Gimbel (Studium), Niklas Haak (Flaesheim), Nils Fabisiak (TSV Marl-Hüls) und Lukas Berkenkamp (Pause) werden den Verein verlassen. „Die Jungs haben sich in den vergangenen Jahren immer für den Verein eingesetzt und haben eine würdige Verabschiedung verdient. Es wäre schön, wenn viele Zuschauer den Weg in die Stauseekampfbahn finden würden“, sagt Daniel Winkelkotte, Mediendirektor des TuS Haltern.

Anstoß: Sonntag, 15 Uhr, Lippspieker, Haltern