Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Zwei Blitzer liegen gleichauf

HALTERN Zwei Sieger gab es beim zweiten Wertungsblitzturnier des Schachvereins Königsspringer Haltern. Thomas Schniederjan und Michael Rath teilten sich nach einem spannenden Wettbewerb den ersten Platz.

Zwei Blitzer liegen gleichauf

Thomas Schniederjan landete auf dem geteiltzen ersten Platz.

Es war von Beginn an ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen vier Spielern. Die Beteiligung war mit 16 Spielern erfreulicherweise wieder sehr hoch, zumal sich auch wieder drei Jugendliche mit den Etablierten messen wollten.

Gleich in der ersten Runde kam es zum Duell des Titelverteidigers Thomas Schniederjan mit dem Sieger des Osterturnieres Michael Rath. In einem packenden Duell ging Rath schließlich als Sieger hervor. Im weiteren Verlauf ließ Rath jedoch einige Remise liegen, blieb im gesamten Turnierverlauf jedoch ungeschlagen.

 Schniederjan verlor noch einmal gegen Josef Czarnik, der auch keine einzige Partie verlor, aber dafür auch zahlreiche halbe Zähler liegen ließ. Der Vierte im Bunde war Ralf Buthmann. Auch er sammelte bis zum Schluss fleißig Punkte.

Nach fünfzehn Runden standen mit Schniederjan und Rath zwei Spieler mit 12,5 Punkten auf Rang eins. Nur einen halben Zähler dahinter Ralf Buthmann, der wiederum nur einen halben Punkt Vorsprung auf Czarnik hatte. Die Jugendlichen Benni Schrief, Dominik Strübig und Kai Klapheck zeigten ihr ganzes Können. Mit ausgezeichneten acht Punkten landeten Schrief und Strübig auf dem geteilten siebten Platz. Klapheck konnte immerhin noch vier Punkte auf seinem Konto sammeln.

Die Einzelergebnisse: 1.-2. Schniederjan, Rath (12,5 Punkte;1,5 Wertungspunkte), 3. Buthmann (12;3), 4. J. Czarnik (11,5;4), 5. Schult (10,5;5), 6. Panian (10;6), 7.-8. Schrief, Strübig (8;7,5), 9.-10. Michalicek, Menge (7;9,5), 11. Michaelis (6;11), 12. Töppich (5,5;12), 13. S. Czarnik (4,5;13), 14. Klapheck (4;14), 15. Dudziak (1;15), 16. Furlitsch (0;16). Stand nach vier Wettbewerben: 1. Rath (2,5 Wertungspunkte), 2. Schniederjan (4), 3. Buthmann (5,5), 4. Panian (10,5), 5. Schulz (11).

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

HALTERN Die Oberliga-Fußballer des TuS Haltern treffen mal wieder auf einen Spitzenreiter. Die Statistik spricht im Duell gegen den FC Kaan-Marienborn klar für die Mannschaft von Trainer Magnus Niemöller.mehr...

HALTERN Seit fünf Partien sind die Verbandsliga-Handballer des HSC Haltern-Sythen sieglos. Eine weitere Niederlage gegen die PSV Recklinghausen könnte das Team von Trainer Gregor Spiekermann in den Abstiegskampf befördern.mehr...

Der kommende HSC-Trainer Gerard Siggemann im Interview

„Kenne Haltern als seriösen Verein“

Haltern Gerard Siggemann übernimmt zur kommenden Saison den Trainerposten beim HSC Haltern-Sythen. Einen freien und entscheidungsorientierten Handball will der 39-Jährige dann spielen lassen. Doch vorerst will er Mannschaft und Trainer in Ruhe arbeiten lassen. mehr...

TuS-Torhüter Rafael Hester vom Pech verfolgt

Verletzt ausgewechselt im Oberligaduell gegen Gütersloh

Haltern Für Rafael Hester im Tor des TuS Haltern war aus persönlicher Sicht ein durchwachsenes Wochenende. Nach einem halben Eigentor wurde er verletzt ausgewechselt. Eine endgültige Diagnose steht noch aus.mehr...

LIPPRAMSDORF Mit einem 6:2-Sieg über den TV Rhede machte die erste Mannschaft des SV Lippramsdorf am Wochenende in der Bezirksklasse Nord ihr vorzeitiges Meisterstück. Bis gejubelt werden durfte, mussten die Lippramsdorfer allerdings ein hartes Stück Arbeit verrichten.mehr...