Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Raten Sie mit: Wie war es um die Verkehrsicherheit in den 1960er-Jahren in Lünen bestellt?

hzVergleich früher heute

Die Polizei hat ihren Verkehrsbericht für 2018 vorgestellt. Mit vielen Zahlen zu Unfällen und Verletzten. Aber wie war war das eigentlich in den 1960er Jahren? Wir haben ins Archiv geschaut.

Lünen

, 03.03.2019 / Lesedauer: 2 min

Die gute alte Zeit: Deutlich weniger Autos als heute waren in den 1960er Jahren auf Lüner Straßen unterwegs. Der Begriff Verkehrsdichte fand vermutlich erst später Eingang in den Wortschatz. Allerdings waren die Autos damals vom heutigen Sicherheitsstandard etwa so weit entfernt wie die Erde vom Mond.

Doch wie wirken sich diese Faktoren auf das Unfallgeschehen aus? Wir haben Daten aus 1964 mit denen von 2018 verglichen. Warum 1964? Reiner Zufall. Bei Recherchen im Stadtarchiv zu einem ganz anderen Thema sind wir auf einen Bericht der Ruhr Nachrichten vom 6. April 1965 gestoßen: Die Polizei hatte die Unfallzahlen für 1964 präsentiert. Der Titel des Reports: „Leider Tatsachen“. Und jetzt dürfen Sie mal raten, über welche Tatsachen die Polizei berichtete:

Lesen Sie jetzt