Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

3:2-Sieg: Klos lässt Bielefeld mit spätem Tor jubeln

Bielefeld. Nach einem 0:2-Rückstand dreht Arminia Bielefeld noch die Partie gegen den 1. FC Kaiserslautern. Bei den Gästen flossen nach der spektakulären Schlussphase Tränen.

3:2-Sieg: Klos lässt Bielefeld mit spätem Tor jubeln

Lauterns Osayamen Osawe (r) und Bielefelds Can Hayri Özkan kämpfen um den Ball. Foto: Guido Kirchner

Fabian Klos hat Arminia Bielefeld die Chance auf die Rückkehr in die Fußball-Bundesliga bewahrt. Mit seinem Treffer in der Nachspielzeit (90.+3) sicherte der Angreifer den Ostwestfalen am Freitagabend den 3:2 (0:1)-Erfolg im Heimspiel gegen den 1. FC Kaiserslautern. Damit verkürzten die Ostwestfalen den Rückstand zu Holstein Kiel auf Relegationsrang drei zumindest bis Sonntag auf zwei Punkte. Kaiserslautern kann durch die Niederlage den erstmaligen Abstieg in die 3. Liga nicht mehr verhindern.

Vor 21 404 Zuschauern war Kaiserslautern durch zwei Tore von Sebastian Andersson (37./54. Minute) mit 2:0 in Führung gegangen. Doch die Bielefelder steckten nicht auf und drehten den Rückstand nach der Roten Karte gegen Gästespieler Benjamin Kessel (61./Handspiel). Klos mit seinem ersten Treffer (62./Handelfmeter) und Andreas Voglsammer (70.) schafften mit ihren Toren zunächst den Ausgleich.

In einer turbulenten Schlussphase mit großen Chancen auf beiden Seiten hatte Bielefeld das glücklichere Ende für sich: Klos gelang der Siegtreffer und lässt die Arminia auf den Aufstieg hoffen. Kiel kann am Sonntag (13.30 Uhr) im Spiel gegen Ingolstadt allerdings die Distanz wieder vergrößern.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Düsseldorf. Gestiftete Bilder des weltberühmten Malers Gerhard Richter sollen ein neues Projekt für Wohnungslose finanzieren. Nordrhein-Westfalens Sozialminister Karl-Josef Laumann (CDU) stellt die Initiative heute in Düsseldorf vor. Aus dem Erlös der sechs Bilder sollen Wohnungen für Menschen gekauft werden, die schon lange kein Zuhause mehr haben. Das Geld fließt in einen Fonds, der auch begleitende Hilfen finanzieren soll, um neuem Wohnungsverlust vorzubeugen. Träger des Projekts sind der Paritätische Wohlfahrtsverband NRW und die Düsseldorfer Obdachlosenhilfe „fiftyfifty“.mehr...

Düsseldorf. Urin, Erbrochenes, Lärm und Gewalt: Mit einem Alkoholverbot will Duisburg gegen Trinkerei und ihre Folgen in der Innenstadt vorgehen. Nun prüft das Verwaltungsgericht in Düsseldorf das Verbot.mehr...

Büren. Mit fast 32 Stunden Verspätung sind am Dienstagabend 147 Urlauber vom Flughafen Paderborn-Lippstadt nach Griechenland gestartet. Beim Anrollen der Maschine der Airline Small Planet war am Montagvormittag ein Leck entdeckt worden, wie ein Unternehmenssprecher sagte. „Es ist nichts Gefährliches gewesen.“ Allerdings hätten alle Passagiere das Flugzeug, das nach Kreta abheben sollte, wieder verlassen müssen. Zuvor hatte die „Neue Westfälische“ online berichtet.mehr...

Dortmund. Ex-Nationalspieler Marcel Schmelzer ist als Kapitän des Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund zurückgetreten. „Es ist meine Entscheidung. Ich glaube, dass es so das Beste ist“, sagte der 30-Jährige in einer am Dienstagabend vom Verein verbreiteten Mitteilung: „Das waren zwei anstrengende und intensive Jahre, die sehr kräftezehrend waren.“ In der Nacht zum Mittwoch wollte Schmelzer beim Spiel in Los Angeles letztmals die Kapitänsbinde tragen. Favorit auf die Nachfolge ist Marco Reus.mehr...

Osnabrück. Fußball-Drittligist VfL Osnabrück hat Anas Ouahim verpflichtet. Der 20 Jahre alte Offensivspieler kommt vom Bundesliga-Absteiger 1. FC Köln. Ouahim unterschrieb am Dienstag in Osnabrück einen Vertrag bis zum 30.06.2020, teilte der VfL mit.mehr...

Essen. Weil sie trotz Fahrverbots durch die Fußgängerzone geradelt ist, hat ein Rentner in Essen eine Neunjährige mit seiner Gehhilfe geschlagen. Das Mädchen sei mit dem Rad an dem 82-Jährigen vorbeigefahren, als dieser das Kind angeschrien und ausgeholt habe, teilte die Polizei am Dienstag mit. Die Neunjährige habe nach dem Vorfall am Montag über starke Schmerzen geklagt. Ein Rettungswagen brachte sie in ein Krankenhaus. Die Polizei ermittelt gegen den Mann wegen gefährlicher Körperverletzung.mehr...